Zwanzig archäologische Stätten und Museen im ganzen Land sollen demnächst mit freiem Internetzugang per WLAN ausgestattet werden. Dadurch will man einerseits den Informationsbedürfnissen der Besucher entgegen kommen. Andererseits können damit besser interaktive Führungen und Präsentationen der jeweiligen Exponate durchgeführt werden. 
Als erstes werden in diesem Sommer Akrotiri auf Santorin, Delfi in Mittelgriechenland und Delos bei Mykonos entsprechend ausgerüstet. Das Christliche und Byzantinische Museum Athen sowie das Archäologische Museum der mittelalterlichen Stadt auf Rhodos sind bereits jetzt mit kostenlosem WLAN ausgestattet. (Griechenland Zeitung/eh)
Freigegeben in Chronik

Am kommenden Montag, 27. Februar, wird in Griechenland der Beginn der Fastenzeit gefeiert. Dies entspricht dem „Rosenmontag“, der auf Griechisch „Kathara Deftera“ heißt und der die Faschingszeit beendet. Im ganzen Land ist dies ein Feiertag. Traditionell gehen die Menschen an diesem Tag ins Freie, um ein Picknick zu machen: „Koulouma“. Außerdem lassen Jung und Alt Papierdrachen in die Lüfte steigen. Wie es im Volksmund heißt, werden damit die bösen Geister verscheucht.

Freigegeben in Chronik
Sechs Anhänger der neofaschistischen Partei Chryssi Avgi (Goldene Morgenröte) wurden am Mittwochabend von der Polizei festgenommen. Grund dafür war eine von den zuständigen Behörden nicht genehmigte Veranstaltung auf dem Ausgrabungsgelände des antiken Delphi. In einer Erklärung der Chryssi Avgi hieß es, dass man auf diesem „Heiligen Gelände der antiken Welt … Themen der griechischen Geschichte" behandeln wollte. Anlass war der Augustvollmond in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. In dieser Nacht bleiben traditionell viele archäologische Stätten des Landes geöffnet, der Zutritt für die Besucher ist meist kostenlos.
Freigegeben in Chronik