Login RSS

Gegen den Bau von Windparks werden die Widerstände vor allem auf fünf griechischen Inseln immer stärker: Amorgos, Kimolos, Kythira, Sikinos und Tinos. Der Denkmalschutz-Verbund Europa Nostra ordnete diese Eilande in die Kategorie der zwölf am meisten gefährdeten Orte ein.

Freigegeben in Chronik

Knapp 200 Gebäude wurden in der nordgriechischen Metropole Thessaloniki und Umgebung in dieser Woche unter Denkmalschutz gestellt. Sie stammen zum großen Teil aus der Zwischenkriegszeit. Wie die Staatssekretärin für Makedonien und Thrakien Maria Kollia-Tsaroucha erklärte, handle es sich um „wichtige Beispiele des architektonischen Erbes Nordgriechenlands“.

Freigegeben in Chronik
Die Wassermühle von Katsaprokos oder Mavrogenis unweit von Kyparissia auf der Peloponnes war seit dem Jahre 1850 in Betrieb. Nachdem das Bauwerk im vergangenen Jahr als „denkmalgeschützt" eingestuft wurde und Restaurierungsarbeiten vorgenommen wurde, öffnete die Mühle in diesen Tagen wieder ihre Pforten. Sie ist die letzte erhaltene von insgesamt zehn, die früher in dieser Region existierten. Nun nahm die Wassermühle wieder den Betrieb auf und mahlt Getreide. Gleichzeitig ist dort auch ein Kafenion, ein kleines Museum mit alten Gerätschaften sowie ein Laden untergebracht, wo lokale Produkte erstanden werden können.
Freigegeben in Kultur

 Warenkorb