62 in Seenot geratene Asylsuchende wurden am Montag (14.11) von der griechischen Küstenwache in Sicherheit gebracht. An der Rettungsaktion hat sich auch das Containerschiff „Msc Cadiz“, das unter deutscher Flagge fährt, beteiligt.

Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 10. November 2022 12:40

Nach Schiffsunglück: 27 Todesopfer und 29 Vermisste

An einem Strand der Insel Euböa wurde eine weitere Leiche angespült. Der Mann war auf einem Flüchtlingsboot unterwegs, das am 1. November in der Kafireas Meeresenge zwischen Euböa und Andros untergegangen ist. Damit steigt die Anzahl der Todesopfer auf 27: 16 Männer, sechs Frauen und fünf Kinder.

Freigegeben in Chronik

Viele Bewohner der Inseln Kythira und Lesbos sind noch immer schockiert: Vor diesen beiden Inseln ging am vergangenen Donnerstag (6.10.) jeweils ein Boot mit Flüchtlingen unter; viele von ihnen fanden dabei den Tod, zahlreiche weitere werden vermisst.

Freigegeben in Politik

Am Dienstagnachmittag (6.9.) wurde ein vierjähriges Mädchen tot von einem Flüchtlingsboot geborgen. Das Kind ist mit seiner Mutter und 61 weiteren Personen südlich von Kreta dem Vernehmen nach seit Tagen unterwegs gewesen.

Freigegeben in Politik

Während eines Bootsunglücks, das sich am Montag in der Ägäis ereignete, sind mindestens zwei Personen ertrunken; vermutlich handelt es sich dabei um Kinder, darunter ein siebenjähriges Mädchen. An Bord des sechs Meter langen Schlauchbootes sind insgesamt 34 Personen gewesen. Viele von ihnen konnten durch Hilfe der Rettungskräfte aber auch von Einwohnern gerettet werden, die Schreie gehört hatten und zu Hilfe geeilt sind.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 2

 Warenkorb