Griechenland möchte europäische Standards in jenen Fragen erreichen, die Fahrradwege und Fußgängerzonen betreffen – allerdings zunächst nur vorläufig. Eine entsprechende Gesetzesänderung des Umweltministeriums wurde am Montag (18.5.) im Parlament eingebracht.

Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 13. Februar 2014 14:01

Athens Zentrum wird fußgängerfreundlich P

Athen wird grüner und fußgängerfreundlicher. Das ist das Ziel der Erneuerung und Umgestaltung der beiden zentralen Verkehrsadern: der Panepistimou- und Patission-Straße. Für die Realisierung des entsprechenden Projekts hat heute (13.2.) das Umweltministerium grünes Licht gegeben.
Freigegeben in Politik
Der „Archäologische Spaziergang" durch die Athener Innenstadt wird erweitert. Auf seiner letzten Sitzung vor Ostern gab der Archäologische Zentralrat sein Plazet zur Sperrung der Odos Vassilissis Olgas, die den Zappeion-Park von der archäologischen Stätte des Tempels des Olympischen Zeus trennt. Damit ist die Promenade an ihrem östlichen Ende komplett. Sie verläuft über vier Kilometer vom antiken Panathenäischen Stadion, dem Austragungsort der ersten Olympiade der Neuzeit 1896, über die Vassilissis Olgas und die Fußgängerzonen Dionyssiou Areopagitou und Apostolou Pavlou südlich der Akropolis bis zum Bahnhof Thissio. Von dort geht es über die Ermou bis zum Kerameikos und dem alten Gaswerk an der Odos Piräos (dem heutigen Kulturzentrum „Technopolis").
Freigegeben in Kultur