Die westmakedonischen Städte Grevena und Kozani wollen Mitglieder der Unesco-Geoparks werden. Eine entsprechende Entscheidung sollen Gutachter aus Japan und Ungarn treffen, die dieser Tage die Region besuchen. Genannt werden soll dieser Park „Geopark Tithyios“.
Er liegt u. a. am Berg Bourino; hier gibt es sichtbare Spuren der Kollision der afrikanischen mit der eurasischen Kontinentalplatten. In der Gegend Milia bei Grevena wurden zudem versteinerte Fossilien von Mammuts ausgegraben;

Freigegeben in Tourismus

Ministerpräsident Alexis Tsipras hat am Dienstag in der nordgriechischen Stadt Kozani eine Rede mit den Schwerpunkten „wirtschaftliche Entwicklung“ und „Schaffung von Arbeitsplätzen“ gehalten. Der Besuch in Kozani war der Auftakt für Reisen in alle 13 Regionen des Landes; Kozani liegt in der Region Westmakedonien.  

Freigegeben in Politik
Donnerstag, 23. Februar 2017 10:23

Schüsse in Kozani – Berufssoldat festgenommen

Im Zentrum der Nordgriechischen Stadt Kozani hat Mittwochnacht ein 40jähriger Berufssoldat aus bisher unbekannter Ursache von seinem Balkon aus mit einem Jägerkarabiner Schüsse abgegeben.

Freigegeben in Politik
Donnerstag, 21. Juli 2016 14:44

Safran macht den Kuchen gehl! TT

Nicht nur in der Antike, auch heutzutage ist das Wissen über Kräuter und Gewürze in Griechenland angesehen und verbreitet. Einst befasste der naturheilkundige Grieche Theophrastos sich mit Kräutern, auch liefern antike botanische Schriften Berichte über ihre Heilwirkungen. So werden etwa die im Piliongebirge wachsenden seltenen Kräuter wie eh und je von griechischen Ärzten und im kosmetischen Bereich angewandt.

Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 21. Januar 2016 10:47

Sonne im Norden, Wärme im Süden

Am Vormittag scheint die Sonne und ein klarer Himmel ist im Nordwesten bei 7° C in Kozani und 13° C in Attika (Athen) festzustellen, am Nachmittag ziehen dann auch auf der Peloponnes und im Osten die Wolken weiter. Die Tiefsttemperaturen des heutigen Tages werden bei 5° C in Ioannina gemessen, die Höchsttemperaturen sind mit 16° C auf Rhodos zu verzeichnen. Wolken bedecken hingegen die gesamte nördliche Ägäis; in Kalamata und auf Kythira kommt es bei jeweils 14° C sogar zu leichten Schauern.

Attika: Die attische Halbinsel wird heute von Sonne pur bei 13° C in Athen verwöhnt, nur vereinzelte Wolken verirren sich an den Himmel.

Peloponnes: Vormittags zeigt sich einzig Patras (13° C) mit freundlichem Wetter – Kalamata und Kythira präsentieren sich bei je 14° C noch wolkig und leicht verregnet, nachmittags hört der Regen über der Insel auf und über Kalamata scheint die Sonne. Wolken sind dafür nachts über Patras zu beobachten.

Nordgriechenland: In Alexandroupouli ist der Himmel morgens bedeckt bei 7° C, mit 10° C strahlt über Serres hingegen die Sonne. Zur zweiten Tageshälfte klart das Wetter über Thessaloniki (8° C) und Xanthi (7° C) auf. Auch nachts sind über der Region kaum Wolken zu entdecken.

Ionische Inseln und Zentralgriechenland: Ein großer Temperaturunterschied herrscht zwischen Ioannina mit 5° C und Korfu bei 13° C. Tagsüber profitieren die Inseln als auch Epirus durchgehend von der Sonne. In der Nacht wird der Mond allerdings von Wolken verdeckt.

Ägäis: Rhodos zeigt sich trotz den Höchsttemperaturen des Tages mit Gewittern am Vormittag, beide Teile der Ägais sind dann von Wolken bedeckt; diese reißen jedoch ab dem Nachmittag über Lesbos bei 11° C und über Samos bei 13° C auf. In Heraklion auf Kreta ist bei 14° C mit leichten Schauern zu rechnen.

Die Wassertemperaturen pendeln zwischen 13° C bei Limnos und 18° C in der Nähe von Kos, womit die Lufttemperatur nochmals in Folge geknackt wird.

Ein Blick auf das Wetter am morgigen Freitag:

Sonne satt ist morgen in großen Teilen Griechenlands zu erwarten. Nur die Peloponnes präsentiert sich bei 12° C auf der Insel Kythira mit Regen, und auch auf Skyros ist bei 9° C mit Nässe zu rechnen. Vereinzelte Wolken sind über Athen wahrscheinlich. Die Hauptstadt zeigt sich mit 10° C und Sonne im Mittelfeld, während das Quecksilber in Kozani auf 4° C fällt. Am wärmsten haben es zum Wochenende hin wieder einmal die Bewohner von Rhodos, die sich über 15° C freuen dürfen. Ein klarer und sonniger Himmel ist für den gesamten Norden zu verzeichnen – in Xanthi bleiben die Temperaturen jedoch auf dem niedrigen Stand von 4° C.

(Griechenland Zeitung / mw, Foto: Griechenland Zeitung / Jan Hübel)

Freigegeben in Wetter