Im Norden gut, im Süden besser. So lässt sich das heutige Wetter in Griechenland kurz zusammenfassen. Nord-, West- und Zentralgriechenland sowie die Inseln der Nordägäis und das nördliche Attika bekommen heiteres Wetter, während über allen Regionen, die südlicher liegen, keine Wolke den Himmel trübt. Eine Stadt hält sich allerdings nicht an den Trend. Für Herakleion auf Kreta wird leichte Bewölkung erwartet.
Freigegeben in Wetter
Am Sonntag ist es durch starke Regenfälle vor allem auf der Peloponnes zu erheblichen Schäden gekommen. In Argos ist eine Frau in ihrer Kellerwohnung ertrunken. Ganze Straßenabschnitte mussten gesperrt werden, weil es zu Erdrutschen kam. Im Norden Griechenlands hat es geschneit.Ein Todesopfer und erhebliche Sachschäden forderten am Sonntagabend Unwetter in Griechenland.
Freigegeben in Wetter
Bedingt durch eine Schlechtwetterfront heute Morgen, die in Athen und Attika von einem heftigen Gewitter begleitet war, ist es in der Hauptstadt zu Verkehrsstaus gekommen. Betroffen davon waren überwiegend die südlichen Athener Vororte und Piräus. Landesweit sind von diesem Phänomen vor allem der Osten Zentralgriechenlands und die Peloponnes betroffen. Westgriechenland erwartet nun das Sturmtief „Cleopatra“, dass in Sardinien (Italien) 16 Menschen das Leben gekostet hat. In Griechenland wird der Sturm jedoch abgeschwächt eintreffen.
Freigegeben in Wetter
Seite 3 von 3