Login RSS

Was versteht man unter dem „Ideal des universellen Staates“ und wie können Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit für alle Menschen Realität werden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das das 11. Internationale Archäologische Filmfestival (AGON) in Athen unter dem Titel „Ökumenische Gemeinschaft“. Vom 10. bis zum 16. Mai werden im Griechischen Filmarchiv insgesamt 58 archäologische Filme zu dem Thema gezeigt, fünfzehn davon auf Griechisch.

Freigegeben in Kultur

Der Aphaia-Tempel auf Ägina ist eine der wichtigsten archäologischen Stätten Griechenlands. Um 500/490 v. Chr. errichtet war er für seine Zeit sehr fortschrittlich konzipiert. In seiner harmonisch ausgewogenen Proportionierung gilt er heute als eines der Meisterwerke der griechischen Architektur.

Freigegeben in Kultur

Durch die Räumlichkeiten des „Archäologischen Museums Sparta – Denkmal und Erinnerungen“ kann man einen virtuellen Rundgang absolvieren. Eine entsprechende 3D-Tour hat die Institution auf der Internetseite „Matterport“ veröffentlicht. Eine Online-Erkundung des Museums bietet gerade in Zeiten des Lockdowns eine gute Alternative und liefert einen kleinen Vorgeschmack auf einen Live-Besuch in hoffentlich naher Zukunft.

Freigegeben in Kultur
Mittwoch, 24. Februar 2021 10:22

Elefsina bekommt neues archäologisches Museum

In Elefsina in der Region Attika soll demnächst ein neues archäologisches Museum auf dem Gelände der alten Ölmühle errichtet werden. Die alte Ölmühle mit einer Fläche von fast 12.000 Quadratmetern gilt als Wahrzeichen der Region und ist regelmäßig Veranstaltungsort für Konzerte und Theateraufführungen. Nun soll sie zu einem modernen Museum umgestaltet werden und den Besuchern einige der bedeutendsten archäologischen Funde der Region präsentieren.

Freigegeben in Kultur

Vor der Insel Alonnissos eröffnete Kulturministerin Lina Mendoni am Samstag das erste Unterwassermuseum Griechenlands. Anwesend waren auch der Regionalgouverneur von Thessalien, Kostas Agorastos, der Popstar Sakis Rouvas und natürlich Inselbürgermeister Petros Vafinis. Zusammen mit Unterwasserarchäologen wagten alle drei einen Tauchgang zu dem Wrack eines Handelsschiffes aus der klassischen Antike, das in 25 Metern Tiefe vor dem Felsinselchen Peristera liegt.

Freigegeben in Kultur
Seite 1 von 8

 Warenkorb