Griechenlands Oppositionsführer Mitsotakis trifft Merkel in Brüssel Tagesthema

  • geschrieben von 
Unser Foto (© nd.gr) entstand am Donnerstag in Brüssel. Unser Foto (© nd.gr) entstand am Donnerstag in Brüssel.

Oppositionschef Kyriakos Mitsotakis von den konservativen Nea Dimokratia (ND) hat sich am Donnerstag im Rahmen eines Gipfeltreffens der Europäischen Volkspartei in Brüssel mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel beraten.

Einer ND-Pressemitteilung zufolge habe das Gespräch in einem sehr guten Klima stattgefunden. Am 7. Juli finden in Griechenland vorverlegte Parlamentswahlen statt. Die ND hat in allen Meinungsumfragen einen deutlichen Vorsprung vor der Regierungspartei SYRIZA; einige Erhebungen gehen sogar von einer möglichen regierungsfähigen Mehrheit für die Konservativen aus. Gegenüber Merkel stellte Mitsotakis sein Programm im Falle eines möglichen Wahlsieges vor: Mehr Investitionen, mehr und bessere Arbeitsplätze, weniger Steuern und höhere Wachstumsraten.
Außerdem hatte der ND-Chef eine Begegnung mit dem Zypernpräsidenten Nikos Anastasiadis. Im Mittelpunkt standen hier provokative Aktionen seitens der Türkei in der Ausschließlichen Wirtschaftszone Zyperns. Ankara hat u. a. angekündigt, dort nach fossilen Bodenschätzen zu suchen. Mitsotakis sprach sich dafür aus, dass solche Herausforderungen auf europäischer Basis gelöst werden müssten. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben