Trotz vieler Impfungen: Covid-19 bahnt sich wieder seinen Weg Tagesthema

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Griechenlands Regierung bemüht sich darum, noch mehr Bürger davon zu überzeugen, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Regierungssprecher Jannis Ikonomou schätzte am Montag (23.8.) ein, „dass uns das Coronavirus noch lange beschäftigen wird“, auch wenn man so schnell wie möglich wieder zum Alltag zurückkehren wolle.

Am Dienstag sollen neue Maßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung der Pandemie offiziell bekannt gegeben werden. Regierungskreisen zufolge soll es sich dabei vor allem um Vorkehrungen für die bisher nicht geimpfte Bevölkerung handeln. So wird vorrausichtlich das Betreten von Innenräumen – etwa von Bars und Restaurants – für nicht immunisierte Personen verboten. Auch für ungeimpfte Pädagogen wird es Konsequenzen geben: Diese müssen sich voraussichtlich zwei Mal in der Woche einem Corona-Test unterziehen. Deutlich zugenommen hat unterdessen die Zahl des geimpften Personals in Alters- und Pflegeheimen: Waren im Juli lediglich 62 % gegen Covid-19 geimpft, so sind es inzwischen 85 %; ein wichtiger Grund für die zunehmende Impfbereitschaft in dieser Branche ist eine eingeführte Impfpflicht für das medizinische Personal einschließlich der Pfleger. Verweigerer werden ohne Bezahlung vom Dienst suspendiert.
Komplett geimpft sind derzeit rund 5,6 Millionen Einwohner Griechenlands; mindestens eine Dosis haben 5,89 Millionen erhalten, was etwa 60 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht.
Dennoch steigen die Infektionszahlen wieder deutlich an. Am Sonntag wurden 1.948 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Experten warnen, dass es sich dabei um eine sehr niedrige Testquote gehandelt habe, im Laufe der Woche dürften die Werte weiter steigen.
Die meisten positiven Corona-Tests wurden in Athen und im Großraum Attika registriert (444), in Thessaloniki (191), auf Kreta (170) und in Achaia auf der Peloponnes (99). 33 Menschen sind innerhalb von 24 Stunden an den Folgen des Virus gestorben; seit dem Beginn der Pandemie werden 13.384 Todesfälle verzeichnet.
Zudem werden die freien Plätze auf den Intensivstationen für Covid-Patienten vor allem in Athen, aber auch auf der Insel Kreta wieder bedenklich knapp; 76 % der Gesamtkapazität sind in der Hauptstadt besetzt; auf Kreta sind es gar 91 %. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben

 Warenkorb