Griechenland und Europa lassen sich von Niemandem erpressen. Diese Botschaft sandte Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Montag (9.3.) von Berlin aus nach einem Treffen mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, das im Rahmen eines Deutsch-Griechischen Wirtschaftsforums erfolgte. Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte ihrerseits, dass die Türkei nicht ihre Probleme auf die Immigranten abwälzen könne.

Freigegeben in Politik

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützt die Bemühungen Athens zur Sicherung der Grenze zur Türkei am nordgriechischen Evros-Fluss.

Freigegeben in Politik

Die Griechen sind mehrheitlich über die Lage am nordgriechischen Grenzfluss Evros besorgt. Gleichzeitig zeigen sie sich mit der dort praktizierten Grenzsicherung durch ihre Regierung einverstanden. Besorgt sind die meisten auch angesichts der Ausbreitung des Coronavirus. Das geht aus zwei Meinungsumfragen hervor, die seit Freitag veröffentlicht wurden.

Freigegeben in Politik

Die EU werde es nicht zulassen, dass der menschliche Schmerz instrumentalisiert wird. Dies stellte am Freitag (6.3.) der griechische Außenminister Nikos Dendias fest, als er an einem Treffen der EU-Außenminister in der kroatischen Hauptstadt Zagreb teilnahm.

Freigegeben in Politik

Athen wurde von der EU größere Unterstützung bei der Bewältigung der Flüchtlingsproblematik zugesagt. Am Mittwoch und Donnerstag beraten die 27 EU-Innen- bzw. Außenminister über die Situation in der nordgriechischen Grenzregion Evros. Flüchtlinge, die nach dem 1. März illegal nach Griechenland gekommen sind, will Athen repatriieren.

Freigegeben in Politik
Seite 4 von 11