Aufgrund der anhaltenden Quarantäne, durch die die meisten Menschen über einen längeren Zeitraum zu Hause bleiben müssen, dürfte auch das Phänomen der Gewalt innerhalb von Familie zugenommen haben; auch wenn dazu noch keine offiziellen Statistiken bekannt wurden.

Freigegeben in Politik

Die Corona-Krise bringt nicht nur schwere negative Folgen für die allgemeine Volksgesundheit mit sich. Vor allem sozial schwächer gestellte Mitbürger sind in Mitleidenschaft gezogen. Die Regierung will mit Hilfe der Gemeinden gegen diese Probleme ansteuern. Die Opposition warnt hingegen vor negativen Auswirkungen auf das Arbeitsrecht.

Freigegeben in Politik

Die Griechen sind seit Anfang der Woche unter Quarantäne gestellt. Entsprechende Maßnahmen sind am Montag (23.3.) 6 Uhr morgens in Kraft getreten; aufrechterhalten werden sie vorerst bis zum 6. April. Wer seine Wohnung verlassen will, muss sich mit Personalausweis oder Reisepass ausweisen können. Zudem müssen die Bürger stets ein ausgefülltes Formular bei sich haben, womit das Verlassen der Wohnung zwingend begründet wird.

Freigegeben in Politik

Eine Botschaft der Einheit, Disziplin und Verantwortung sandte Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Donnerstag (19.3.) per Videobotschaft an die griechische Bevölkerung. Er fasste zusammen: „Das schwierigste liegt noch vor uns.“ Die bevorstehenden Wochen dürften zwar „kompliziert und schwierig“ werden, doch es liege in unser aller Hand, dass sie „nicht wie ein Alptraum“ ausarten.

Freigegeben in Politik

Angesichts der grassierenden Pandemie des Coronavirus wandte sich Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Dienstagabend (17.3.) per TV-Ansprache an das griechische Volk. Er kündigte weitere derartige Sendungen an, um „persönlich“ über die Lage und die getroffenen Maßnahmen zu informieren.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 27