Das Buch „Adults in the Room“ des früheren griechischen Finanzministers Janis Varoufakis, das im Mai auf Englisch erschienen ist und im Herbst auf Griechisch und Deutsch herausgegeben wird, sorgt weiterhin für Schlagzeilen. Nachdem die Zeitung „Proto Thema“ einen SMS-Austausch zwischen Ministerpräsident Alexis Tsipras und seinem früheren Kassenwart veröffentlicht hat, fordert die konservative Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) die Einrichtung einer Untersuchungskommission.

Freigegeben in Politik
Positiv gestimmt blickt Ministerpräsident Alexis Tsipras in die Zukunft für sein Land. Das Schlimmste sei überstanden, erklärt er im Interview mit dem Guardian. Gleichzeitig räumt er einige Fehler: „Ich hatte zu Beginn meiner Amtszeit keine Ahnung, auf was ich mich eingelassen habe und was auf uns zukommt. Mittlerweile habe ich ein anderes Bild von der Situation und fühle mich gewappnet.“
Freigegeben in Politik

Über Pläne des Bündnisses der Radikalen Linken (SYRIZA) vor den Wahlen im Januar 2015 und in den sechs Monaten danach während der Verhandlungen mit den internationalen Geldgebern ist erneut ein politischer Streit ausgebrochen. Dabei geht es um die Ausarbeitung von Szenarien des damaligen Finanzministers Janis Varoufakis, ein paralleles Zahlungssystem einzuführen. Diese Tatsache war – auch durch Äußerungen von Varoufakis selbst – schon länger bekannt.

Freigegeben in Politik

Der frühere griechische Finanzminister Janis Varoufakis sprach in der vorigen Woche in der Berliner Volksbühne während eines Treffens von „DiEM25“, eine Sammlungsbewegung die er mitbegründet hat.

Freigegeben in Politik

Der frühere Finanzminister Janis Varoufakis, der diesen Posten vom 27. Januar bis 6. Juli 2015 innehatte, sorgt wieder einmal für Schlagzeilen. In seinem jüngsten Buch „Adults In The Room: My Battle With Europe’s Deep Establishment”, das in diesen Tagen auf Englisch im Verlag Penguin erscheint, gibt er interessante Einblicke hinter die Kulissen der großen Politik.

Freigegeben in Politik
Seite 2 von 9