Mittwoch, 14. April 2010 17:09

Erweiterung der Vorstadtbahn Proastiakos P

Griechenland/ Athen. Noch im Mai soll die Vorstadtbahn bis nach Kiato auf der Peloponnes fahren. Bisher verkehrte der Zug nur zwischen dem Athener Flughafen in Spata und dem der Trabantengemeinde Ano Liossia. Das gab am gestrigen Dienstag das damit beauftragte Unternehmen der Griechischen Bahn, ERGOSE, bekannt. Die Erweiterung wird es dem „Proastikos“, wie die Bahn auf Griechisch genannt wird, erlauben, Geschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern zu entwickeln.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. An den Aktionen zum morgigen 1. Mai, dem Tag der Arbeit, beteiligen sich in Athen auch die Angestellten der öffentlichen Verkehrsmittel. Die Elektrobahn ISAP, die Straßenbahn Tram, die Vorortbahn Proastiakos und die Züge des OSE werden deshalb ganztägig den Verkehr einstellen. Anders sieht es bei den blauen Stadtbussen und bei der U-Bahn (Attiko Metro) aus.
Freigegeben in Wirtschaft
Vom 17. bis zum 22. September bleibt die zentrale Panepistimiou Straße (offizieller Name: Leoforos Eleftheriou Venizelou) für Autos gesperrt. Im Rahmen der Europäischen Woche für nachhaltige Mobilität veranstaltet die Stadt Athen die Aktion „Athen ohne Auto erleben“. Auf der gesperrten Panepistimiou Straße wird in der Zeit Fußgängern und Radfahrern Vorrang gegeben und es wird ein Programm mit Musik, Informationsständen und Spielen durchgeführt.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Ab dem ersten Januar werden die Tickets der öffentlichen Verkehrsmittel um 20 Cent teurer. Das Einheitsticket, das für alle Verkehrmittel für 90 Minuten gilt, wird von 80 Cent auf einen Euro erhöht. Gleich bleiben die Preise für Tages, Wochen und Monatskarten.
Freigegeben in Wirtschaft
Am Donnerstag werden in Athen zwischen 11.00 und 16.00 Uhr keine Oberleitungsbusse verkehren. Grund dafür ist eine Generalversammlung der Angestellten des Unternehmens. Der Verkehr wird schrittweise ab 10.
Freigegeben in Politik
Seite 1 von 33