Kultur- und Ausgehtipps für Athen und ganz Griechenland

  • geschrieben von 
„Perasmenes mou Agapes"ATHEN. Das Musical „Perasmenes mou Agapes" („Meine verflossenen Lieben") ist mit zwei Vorstellungen an diesem und am nächsten Mittwoch zurück auf den Bühnen Athens. Die wohl berühmtesten Promi-Paare der Geschichte werden in dieser tragisch-humorvollen Vorstellung mit Bossa Nova, Tango und Reggea Rhythmen zu neuem Leben erweckt. In der Inszenierung von Manos Chasapis sind allseits beliebte und neu interpretierte Stücke der griechischen und internationalen Musikszene zu hören. Die Sänger und Schauspieler Giorgos Giannimpas und Ioanna Pavlidou sorgen für jede Menge Stimmung und Nostalgie.
mung und Nostalgie. Ab 21.15 Uhr in der Theater-Bar El Convento Del Arte.

Eintritt: 5 €.
Ort: Virginias Benaki 7, Metaxourgio
Tel.: 210 5200602


Pontiak
ATHEN. Die 3 Carney-Brüder aus Virginia (USA), zusammen „Pontiak", geben heute Abend ab 21 Uhr im Six D.o.g.s. ihr einziges Konzert in Griechenland. Durch ihren Mut, mit verschiedenen Stilen zu experimentieren, haben Pontiak ein wohl einzigartiges Repertoire zusammengestellt.  Mit ihrem Mix aus Avant Garde Psychedelia, Heavy Fuzzy Rock und Elektro-Folk touren die Brüder mit großem Erfolg durch Amerika und Europa.

Tickets: Online-Vorverkauf 12 € auf www.catchthesoap.eventbrite.com, Abendkasse:15€
Ort: Avramiotou 6-8, Monastiraki
Tel.: 210 3210 510
Info: www.sixdogs.gr




Rotkäppchen – The First Blood  
ATHEN. „Was auch immer du tust, der Wolf wird dich fressen!" – lautet das Motto des berühmten Grimm-Märchens "Rotkäppchen" in der modernen Neuinszenierung der jungen griechischen Kult-Regisseurin Lena Kitsopoulou. Bekannt für ihr Talent, Werke des klassischen Theaters ungeniert den Gegebenheiten der Neuzeit anzupassen, kreierte sie das blutige Stück als eine satirische Anspielung auf die menschliche Natur und den Alltag unserer Gesellschaft. Dieses Rotkäppchen für Erwachsene trägt passend den Untertitel „The First Blood" (Titel des Actionfilms "Rambo" mit Silvester Stallone aus den 80ern). So ist das unschuldige Rotkäppchen nicht mehr das tugendhafte Beispiel dafür, dass man nicht mit Fremden reden soll. Da der Wolf ja doch jeden frisst, sollte man laut Kitsopoulou mit jedem, auch den Fremden, reden. Denn das bereits Bekannte ist ja viel zu langweilig … Heute Abend um 21 Uhr im Onassis-Kulturhaus (Stegi Gramamton kai Texnon). Eintritt ist nur Erwachsenen gestattet. Noch bis zum 24. Mai (ausgenommen Sonntag, 25. Mai).

Tickets: 18 €, ermäßigt ab 5 €.
Ort: Sygrou 107-109
Tel.: 210 9005800




Sol y Azucar
THESSALONIKI. Heute Abend ab 22 Uhr tritt die Band Sol y Azucar in der OLDstr. Downtown Bar auf. Annita Chimonidou und Fallom Jimenez gründeten diese Formation, um ihrer Liebe zur Musik Südamerikas Ausdruck zu verleihen. Aber nicht nur mitreißende Latino-Rythmen, sondern auch allseits bekannte Weltklassiker der 80er und 90er sind in ihrem Repertoire vertreten.

Eintritt: frei
Ort: Komninon 15
Tel.: 6977032676
Nach oben