Waldbrand in der Nähe eines Flüchtlingslagers unter Kontrolle

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Am Sonntagabend sind im Aufnahmelager für Flüchtlinge und Asylsuchende (Hot Spot) im ostattischen Ort Lavrion zwei kleinere Brände ausgebrochen.

Zu keinem Zeitpunkt seien Menschenleben in Gefahr gewesen, wurde mitgeteilt. Das Feuer sei schnell unter die Kontrolle der Feuerwehr gekommen. In Einsatz waren 12 Feuerwehrmänner mit vier Löschfahrzeugen. Vorläufigen Erkenntnissen zufolge sollen Bewohner des Hot Spots versucht haben, in freier Natur auf einem Lagerfeuer zu kochen. In der Gegend wachsen Kiefern, die für Waldbrände besonders anfällig sind.
In Griechenland ist es in den Sommermonaten streng verboten, Feuer in freier Natur zu entfachen, oder sonstige Aktivitäten zu unternehmen, die zu Wald- oder Buschbränden führen könnten. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben