Vier Crewmitglieder des unter griechischer Flagge fahrenden Tankers „Elka Aristotle“ wurden am Montag im Meer vor dem Hafen der Hauptstadt Lome der Republik Togo in Westafrika von Piraten entführt. Es handelt sich um einen griechischen Staatsbürger, zwei von den Philippinen und um einen Seemann aus Georgien. Ein Wächter der „Elka Aristotle“ wurde Presseberichten zufolge leicht verletzt. Auf Bord befanden sich insgesamt 24 Crewmitglieder.

Freigegeben in Chronik

Mit einer erfolgreichen Polizeiaktion wurde am Montagmorgen der am 30. März in der Nähe von Heraklion entführte Unternehmer Michalis Lembidakis (53) aus den Händen seiner Geiselnehmer befreit. Verhaftet wurden mindestens sieben Tatverdächtige. Die Polizei vermutet weitere Täter, die an der Entführung vor einem halben Jahr beteiligt waren. Erste Ermittlungserkenntnisse gehen davon aus, dass es sich bei den meisten Tätern um Griechen handeln dürfte. Einige von ihnen sollen aus dem engeren Umfeld des Opfers stammen.

Freigegeben in Chronik
Glimpflich endete am Donnerstag der Fall eines 13-jährigen Mädchens aus Spata bei Athen, das am vorigen Sonntag vermisst gemeldet worden war. Sie hatte sich, wie sich herausstellte, mit einem jungen Mann freiwillig davon gemacht. Die Jugendliche tauchte am Donnerstag bei einem Viehzüchter im Pangäo-Gebirge bei Kavala in Nordgriechenland wieder auf. Wie die Polizei kurz nach dem Verschwinden des Mädchens herausfand, hatte sie sich in einen 23-jährigen Albaner verliebt, den sie über das soziale Netzwerk Facebook kennen gelernt hatte. Die Flucht der 13-Jährigen hatten beide gemeinsam geplant.
Freigegeben in Chronik
Bei einer Entführungsaktion in der Stadt Jama'are bei Bauchi in Nigeria wurde Samstagnacht auch ein griechischer Staatsbürger entführt. Insgesamt waren sieben Personen unterschiedlicher Nationalitäten gekidnappt worden. Der Landespolizei zufolge handelt es sich bei den anderen Opfern um einen Italiener, vier Libanesen und einen Briten. Diese seien für die libanesische Firma Setraco beschäftigt. Die Entführer hätten bei der Aktion den Wächter des Geländes, indem die Angestellten von Setraco untergebracht waren, getötet.
Freigegeben in Chronik
Die Entführung eines 15-Jährigen in der Stadt Chalkida auf Euböa ist am Donnerstagabend glimpflich beendet worden. Die Polizei hat den Schüler gegen 22.00 Uhr in der Nacht in der Gegend Drosia gefunden. Gekidnappt worden ist der 15-jährige am Donnerstagmorgen auf dem Schulweg. Der Junge ist der Sohn des Leiters einer Bankfiliale.
Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 3