Mittwoch, 08. Oktober 2014 00:00

Das Wetter für Athen und ganz Griechenland

Das Wetter in Athen und ganz Griechenland zeigt sich heute wechselhaft. Fast landesweit ist es heute bewölkt. Von der Peloponnes bis Nordgriechenland wird es zudem nass, auch mit Gewittern ist hier zu rechnen. Die Höchsttemperaturen erreichen in der östlichen Ägäis und auf den Dodekanes-Inseln bis zu 27 Grad. Am kältesten wird es heute Nacht auf den Bergen um Ioannina in Nordwestgriechenland, wo die Temperaturen auf 8 Grad sinken können. Die Winde wehen über dem Meer meist mit einer Stärke von bis zu 4. In der Nordägäis erreichen sie jedoch eine Stärke von bis zu 6 Beauforts.  

Freigegeben in Wetter
Griechenland / Euböa. Die Feuerwehr konnte heute die Flammen, die seit Gestern im Norden der Insel Euböa wüten, nahezu unter Kontrolle bringen. 450 Französische Touristen und 150 Angestellte des Hotels „Club Mediterranee“, in der Gegend Lichada im Norden der Insel, mussten evakuiert werden. Der Brand war gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr in der Gegend Lichada ausgebrochen.
Freigegeben in Chronik
Auf den Insel Paros und Euböa wüten am heutigen Donnerstag zwei Brände. Auf der Kykladeninsel Paros ist die Gegend bei Aspro Chorio betroffen. Mit den Löscharbeiten sind vier Feuerwehrautos mit 11 Mann Besatzung sowie ein Löschflugzeug und ein Löschhubschrauber beschäftigt. Der zweite Brand betrifft die Südküste der Insel Euböa in der Gegend bei Karystos. Das Feuer war bereits unter Kontrolle, durch aber durch die starken Winde, die in der Gegend wehen, erneut entfacht.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Zakynthos. Am heutigen Montag konnte die Feuerwehr drei Brände, die auf der Ionischen Insel Zakynthos ausgebrochen waren, unter Kontrolle bringen. Die Flammen konnten 90 Hektar Wald und Buschland vernichten. Es brannte in der Nähe der Dörfer Agia Thekla, Orthoniés und Exo Chora. Große Brandgefahr herrscht heute im Großraum Athen, im Osten Attikas, Thessaloniki, auf der Halbinsel Halkidiki, in Magnisia, sowie auf den Inseln Euböa, Samos und Chios.
Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 11. Juni 2009 16:47

Zwei Brände auf Euböa und der Peloponnes TT

Zwei Brände die bereits gestern auf der Insel Euböa bei Ritsona und auf der Peloponnes in der Nähe von Kranidi ausgebrochen waren, sind zum Teil unter Kontrolle der Feuerwehr. Bei den Löscharbeiten bei Ristona sind 51 Feuerwehrmänner mit 17 Feuerwehrautos und einem Hubschrauber im Einsatz. Das Feuer ist derzeit im Abklingen. Auch der Brand bei Kranidi in der Region von Troizinia konnte zum Teil unter Kontrolle gebracht werden. An den Löscharbeiten sind zwei Einheiten der Brandbekämpfung und 12 Löschfahrzeuge beteiligt.
Freigegeben in Chronik
Seite 8 von 10