Am Montagmorgen explodierte vor dem Haus des Geschäftsführers einer griechischen Reederei in Piräus ein selbstgebastelter Sprengmechanismus, der aus Gaskartuschen bestand.

Freigegeben in Chronik

Vier kleinere Explosionen haben sich in der Nacht von Montag auf Dienstag kurz vor 3.30 Uhr vor den Büros der Metropolis-Kirche von Neapolis und Stavroupolis in Thessaloniki ereignet.

Freigegeben in Chronik

Die anarchistische Gruppierung „Kartell Nicht-Reumütiger Anarchisten FAI/IRF“ hat sich zu Anschlägen auf die Büros des Unternehmens von Mareva Grabowski sowie auf dem Fernsehsender „ART“, der einem Politiker gehört, bekannt.

Freigegeben in Politik

Ein selbstgebastelter Sprengsatz mit Gaskartuschen ist in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 2 Uhr im Athener Stadtteil Kallithea detoniert. Gelegt worden ist er in der Praxitelous Straße vor dem Gebäude des privaten Fernsehsenders ART. Dieser gehört dem Politiker, Medienbesitzer und Journalisten Jorgos Karatzaferis. Er ist Vorsitzender der 2016 gegründeten Partei „Ethniki Enotita“ – zu Deutsch: Nationale Einheit. Politisch will sich diese dem rechten „patriotischen“ Spektrum zuordnen.

Freigegeben in Politik

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist vor einem Haus, in dem sich im sechsten Stockwerk Büros des Unternehmens von Mareva Grabowski befinden, ein Sprengsatz explodiert. Grabowski ist die Ehefrau des Vorsitzenden der konservativen Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) Kyriakos Mitsotakis. Verübt wurde der Anschlag mit Gaskartuschen, es entstand leichter Sachschäden.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2