Login RSS
Mittwoch, 08. September 2021 16:08

Karditsa: Dutzende falscher Impfbescheinigungen TT

In einem Impfzentrum in der mittelgriechischen Provinz trug eine Angestellte Ungeimpfte als geimpft ins System ein – wohl gegen Bezahlung. Unklar ist, ob der Skandal nicht noch weitere Kreise zieht. Gesundheitsminister Thanos Plevris drohte mit ernsten Konsequenzen.

Freigegeben in Chronik

Das Infektionsrisiko ist in der vergangenen Woche in Griechenland rasant angestiegen. Die Regierung bemüht sich darum, noch mehr Bürger davon zu überzeugen, dass sie sich impfen lassen. Unterdessen stehen Corona-Impfungen mittlerweile auch für Jugendliche sowie für Bürger in abgelegenen Regionen zur Verfügung.

Freigegeben in Politik
Donnerstag, 29. April 2021 09:25

Hohe Impfbeteiligung der 30- bis 39-Jährigen

Die Altersgruppe zwischen 30 und 39 Jahren ist offenbar besonders bereitwillig, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Bis Mittwoch (28.4.) hatten sich unmittelbar nach Beginn des Verfahrens der Vereinbarung eines Termins für eine Impfung mit AstraZeneca mehr als 100.000 Personen in dieser Altersgruppe angemeldet.

Freigegeben in Politik

Angesichts der Corona-Pandemie ist die Situation in Achaia auf der nördlichen Peloponnes grenzwertig. Das stellte der Staatssekretär für Krisenmanagement im Bürgerschutzministerium Nikos Chardalias am Montag (29.3.) während eines offiziellen Besuchs in der Hafenstadt Patras fest.

Freigegeben in Politik

„Eine Verabredung mit der Impfung ist eine Verabredung fürs Leben.“ So heißt der neue Slogan der Impfkampagne gegen das Coronavirus in Griechenland. Bis zum Wochenende wurden in Hellas mehr als 500.000 Impfungen gegen das ansteckende Virus verabreicht.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2

 Warenkorb