Mittwoch, 26. Oktober 2016 14:05

Museen und Stätten heute bei freiem Eintritt

Die griechischen Museen und archäologischen Stätten können heute wegen des Nationalfeiertages bei freiem Eintritt besucht werden. Die Museen sind von 8 bis 20 Uhr und die archäologischen Stätten, wie die Athener Akropolis, Olympia oder Delphi, bis 18.30 Uhr (letzter Einlass 18 Uhr) geöffnet. Das Akropolismuseum in Athen bleibt sogar bis 22 Uhr geöffnet und bietet ein Programm für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren, welches die Bekanntschaft mit den Parthenonskulpturen vertiefen soll. Dazu kann man sich am Informationsbüro einen Rucksack mit kindgerechtem Informationsmaterial und vielen Überraschungen ausleihen, auch auf Englisch. Als Pfand dient der Personalausweis oder Pass eines Elternteils. Daneben finden die regulären Freitagsveranstaltungen statt, nämlich die Präsentation der Wechselausstellung über das Orakel von Dodona in Epirus (um 11 Uhr auf Englisch und um 13 Uhr auf Griechisch) und den „Museumsrundgang mit einem Archäologen“ (um 18 Uhr auf Englisch und um 20 Uhr auf Griechisch); die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Das Museumsrestaurant bleibt bis Mitternacht geöffnet und verwöhnt ab 20 Uhr mit Jazzklängen). (Griechenland Zeitung / ak)

Foto © Eurokinissi

Freigegeben in Chronik

Wie in jedem Jahr wird das griechische Kulturministerium auch den diesjährigen Augustvollmond mit einer Reihe von Veranstaltungen in verschiedenen archäologischen Stätten, Monumenten und Museen begehen. Wie das Ministerium am Samstag bekannt gab, werden in diesem Jahr landesweit 116 solcher Stätten in der Vollmondnacht am 18. August sowie am 17., 19., 20. und 21. August bei freiem Eintritt geöffnet sein.

Freigegeben in Kultur
„Perasmenes mou Agapes"ATHEN. Das Musical „Perasmenes mou Agapes" („Meine verflossenen Lieben") ist mit zwei Vorstellungen an diesem und am nächsten Mittwoch zurück auf den Bühnen Athens. Die wohl berühmtesten Promi-Paare der Geschichte werden in dieser tragisch-humorvollen Vorstellung mit Bossa Nova, Tango und Reggea Rhythmen zu neuem Leben erweckt. In der Inszenierung von Manos Chasapis sind allseits beliebte und neu interpretierte Stücke der griechischen und internationalen Musikszene zu hören. Die Sänger und Schauspieler Giorgos Giannimpas und Ioanna Pavlidou sorgen für jede Menge Stimmung und Nostalgie.
Freigegeben in Ausgehtipps
Audiovisuelle Kunst: „Monotonia”ΑΤΗΕΝ. Inspiriert vom Gedicht „Monotonia” (Monotonie) von Konstantinos Kavafis und dem Text „The Revolution of everyday Life“ von Raoul Vaneigem, stellt das Künstlerkollektiv Medea Electronique im Onassis Kulturhaus eine interessante audiovisuelle Installation auf die Beine. Das innovative Team aus Künstlern verschiedenster Richtungen zeigt in dem Werkt die monotone Lebensart und Denkweise in Zeiten der Globalisierung auf und motiviert die Besucher, diesen Teufelskreis der Apathie zu durchbrechen und neue Lebensweisen zu wagen. Geöffnet von 12-23 Uhr im Foyer des 4. Stockwerkes noch bis zum 15.
Freigegeben in Ausgehtipps
Mittwoch, 11. September 2013 18:58

Erhöhte Besucherzahlen in Griechenlands Museen TT

Die griechischen Museen verzeichnen erhöhte Besucherzahlen. Wie die griechische Statistikbehörde ELSTAT am Mittwoch bekannt gegeben hat, haben im Mai des laufenden Jahres 12,3 % mehr Menschen griechische Museen besucht, als es im Mai 2012 der Fall gewesen ist. Die Einnahmen sind damit um 9,9 % gestiegen. In den archäologischen Stätten des Landes wurde sogar 25,5 % mehr Besucher als letztes Jahr gezählt und die Einnahmen waren in diesem Bereich um 13,9 % mehr als im Vergleichszeitraum 2012. Die Besucherzahlen haben damit in den archäologischen Stätten und Museen zusammen die Millionengrenze erreicht.
Freigegeben in Wirtschaft