Der bekannte griechische Linkspolitiker Manolis Glezos wird bei den Wahlen am 20. September möglicherweise die kommunistische KKE wählen. Das kündigte er am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz an. Damit dieser Fall nicht eintrete, so Glezos, der am kommenden Mittwoch 93 Jahre alt wird, müsse die „Volkseinheit“ (LAE), die sich kürzlich vom Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) abgespalten hat, von ihrer Position abgehen, Griechenland aus der Eurozone herauszulösen.

Freigegeben in Politik

Verona, im Frühjahr 1996. Theo Waigel, damals deutscher Finanzminister, schaut seinen griechischen Amtskollegen, Yannos Papantoniou, erstaunt an: 'Ihr seid nicht dabei und werdet nicht dabei sein.'

Freigegeben in TV-Tipps

„Vor dem Hintergrund der kritischen und zukunftsentscheidenden Ereignisse und Entscheidungen, die von den Regierungsoberhäuptern der Eurozone und Griechenlands getroffen werden, stellen wir uns der Verantwortung einen dringenden Aufruf zum Abschluss einer Vereinbarung für den Verbleib Griechenlands in der Europäischen Familie zu starten“, heißt es in einer Pressemitteilung der Deutsch-Griechischen Industrie- und Handelskammer (DGHIK).

Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 02. Juli 2015 15:57

Das manipulierte Referendum

Mit einem Rechtsstaat ist das Referendum am kommenden Sonntag nicht vereinbar. Seine Fragestellung ist verwirrend, irreführend und appelliert an die Emotion der Wähler und nicht an ihre Logik. Das Schnellverfahren, mit dem es durchgeführt wird, erlaubt keine vernünftige demokratische Willensbildung.

Freigegeben in Kommentar

Wie erleben die Menschen in Griechenland die Zuspitzung der Krise? "Plusminus" checkt Fakten zur Schuldenkrise und besucht am Schicksalswochenende ein Rentnerpaar, eine sechsköpfige Familie und einen Unternehmer, der um seinen Firmenerfolg fürchtet.

Freigegeben in TV-Tipps