Das Kulturinstitut von Messenien auf der Peloponnes hat zur Zweihundertjahrfeier des griechischen Aufstandes gegen die Osmanen ein ehrgeiziges Projekt gestartet: die Registrierung von Bäumen, die im Revolutionsjahr 1821 bestanden und bis in unsere Tage überlebt haben.

Freigegeben in Kultur
Griechenland / Athen. Die 250 kleinen Bäumchen, aus denen der Athener Weihnachtsbaum zusammengestellt war, werden am Sonntag auf dem Penteli Berg eingepflanzt. Der Transport hat bereits heute in Zusammenarbeit mit der Gemeinde von Penteli begonnen. „Das Ziel der Verpflanzung ist die Wiederherstellung der Natur und des Grüns in Attika.“ Das unterstrich der stellvertretende Athener Bürgermeister Jorgos Dimopoulos, der verantwortlich für die Umwelt ist, gegenüber dem Radiosender der Stadt Athen, Athina 98,4.
Freigegeben in Politik
Die Bürger des Athener Stadtteils Kypseli protestieren heute abermals wegen eines neuen unterirdischen Parkplatzes, der in diesem Stadtteil gebaut werden soll. Der geplante Parkplatz soll über eine Kapazität für 180 Pkw verfügen. Nach Angaben von Bürgervertretern seien 45 Bäume für das Projekt gefällt worden; Bürgermeister Nikitas Kaklamanis sprach hingegen von nur drei gefällten Bäumen.  Die Bürger werden sich heute um 19 Uhr beraten und anschließend über ihr weiteres Vorgehen entscheiden. Die Abgeordnete der Linksallianz SYRIZA, Anna Filini sprach von einem „Ökologischen Verbrechen".
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Für die Brandopfer in Ostattika werden ähnliche Maßnahmen ergriffen wie für jene in der Präfektur Ilia im Jahr 2007. Das sagte der Minister für Umwelt, Raumordnung und öffentlichen Arbeiten Jorgos Souflias, der zum Koordinator der Wiederaufbau-Arbeiten ernannt wurde, nach einer Kabinettssitzung unter Leitung von Ministerpräsident  Kostas Karamanlis am Dienstag. Hinsichtlich der Behebung der Umweltschäden seien Koordination, schnelles Handeln, aber auch jahrelange Geduld notwendig, so Souflias. Der Minister kündigt außerdem an, dass Vorkehrungen zum Schutz von Überschwemmungen und Erosionen sowie Brandschneisen so schnell wie möglich realisiert werden.
Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 20. Mai 2010 17:02

Einweihung des Waldes Promponá bei Athen

Griechenland / Athen. Der Wald Promponá im Norden der griechischen Hauptstadt wurde am gestrigen Mittwoch vom  Athener Bürgermeister Nikitas Kaklamanis eingeweiht. Er betonte bei der Zeremonie, dass im Rahmen des so genannten Programms „Sauerstoff“ elf weitere Initiativen zur Wiederaufforstung in verschiedenen Stadtteilen erfolgen werden. Insgesamt wurden in Promponá 5.160 Bäume und Büsche angepflanzt.
Freigegeben in Chronik