Login RSS

Ein schwereres Unwetter suchte in dieser Woche vor allem Teile Nordgriechenlands heim; doch auch Inseln wie Lesbos oder Regionen Mittelgriechenlands waren betroffen. In der Region Evros im Nordosten des Landes mussten Schüler und Lehrpersonal einer Dorfschule wegen Überschwemmungsgefahr evakuiert werden.

Freigegeben in Chronik

Griechenland wurde am Montag (4.1.) von einer Schlechtwetterfront heimgesucht. Von starken Regenfällen und Winden waren vor allem Attika und die nordgriechische Region Serres betroffen.

Freigegeben in Politik

Auf der Insel Kreta herrscht seit dieser Nacht ein Unwetter, das Überschwemmungen mit sich gebracht hat. Betroffen sind vor allem die Regionen um Heraklion und Rethymnon, etwa im Zentrum der Insel. In mindestens einhundert Fällen musste die Feuerwehr seit Dienstagfrüh (10.11.) Wasser aus Kellerwohnungen pumpen oder Menschen aus Pkws oder Wohnungen befreien.

Freigegeben in Chronik

Mehr als 37 Millionen Euro sollen in den durch das Sturmtief Ianos betroffenen Regionen Griechenlands zum Einsatz kommen, um Schäden zu beheben. Das bestätigte der Staatssekretär im Innenministerium Thodoris Livanos.

Freigegeben in Chronik

Der Medicane – Mediterraner Hurricane – unter dem Namen „Ianos“ hat in den vergangenen Tagen schwere Schäden angerichtet und Opfer gefordert. Drei Menschen verloren in Thessalien ihr Leben; eine Frau wird seit Samstag noch vermisst.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 8

 Warenkorb