Der frühere Verteidigungsminister Jannos Papantoniou und seine Ehefrau Stravroula Kourakou wurden am Dienstagabend in U-Haft eingewiesen. Sie bleiben bis auf weiteres in der Haftanstalt im Athener Vorort Korydallos. Vorgeworfen wird ihnen im Jahr 2003 Schmiergelder in Höhe von 2,8 Milliarden Schweizer Franken entgegengenommen zu haben. Dem griechischen Staat sei damit ein Schaden in Höhe von 400 Millionen Euro zugefügt worden.

Freigegeben in Politik
Wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung und der Unzucht zu Lasten einer Minderjährigen sind am Montag ein 67-jähriger Rentner und der Vater des 14-jährigen mutmaßlichen Opfers in Untersuchungshaft eingewiesen worden.
Freigegeben in Chronik

Der Mann, der am vorigen Samstag in einem Nachtlokal in Piräus mit einem Kalaschnikow-Sturmgewehr in die Menge geschossen und laut Polizei elf Personen verletzt hatte, wurde am Freitag in Untersuchungshaft genommen. Es handelt sich um den 31 Jahre alten albanischen Staatsbürger Albert oder Arber Bako.

Freigegeben in Chronik

Das Einschreiten der Justiz gegen die faschistische Chryssi Avgi ("Goldene Morgenröte"; CA) geht in die nächste Runde. Die Staatsanwaltschaft hat vorgeschlagen, dass sich insgesamt 70 Personen, darunter die komplette Parlamentsfraktion dieser Partei, vor Gericht verantworten müssen. Eine Entscheidung darüber muss ein Richterrat treffen.

Freigegeben in Chronik
Griechenland/Athen. In der griechischen Hauptstadt Athen soll ein führender irakischer Terrorist in Untersuchungshaft sitzen. Das berichten griechische Medien. Demzufolge wurde der Verdächtige Mitte Februar von der griechischen Polizei bei dem Versuch, illegal nach Griechenland einzureisen, verhaftet und befindet sich zurzeit in einem Untersuchungsgefängnis in der griechischen Hauptstadt. Bei seiner Verhaftung habe er mitgeteilt, dass er palästinensischer Herkunft sei.
Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2