Die Auslastung der griechischen Hotels lag im September bei 84,3%. Das ist ein statistischer Rekord für das Mittelmeerland. Ermittelt wurden diese Daten von STR, das internationale Hotelanalysen durchführt. Demzufolge lag die Zimmerbelegung im dritten Quartal bei 81,9 %. Das ist ein Plus von 5,8 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Freigegeben in Tourismus

Drei griechische Hotels sind unter den 25 besten in Europa. Zu diesem Ergebnis kam die australische Ausgabe des Internetportals businessinsider.com, wobei die von mehreren Reise-Webseiten erfassten Angaben zu Grunde gelegt wurden. Platz sechs auf der Liste belegt das Hotel „Perivolas“ auf Santorin mit seinem „Unendlichkeits- bzw. infinity pool“  über der Caldera, „authentischer mediterraner Küche und Balkon in jedem Zimmer mit Panorama-Blick“.

Freigegeben in Tourismus
Dienstag, 20. Dezember 2011 15:41

Talfahrt der Hotels im Athener Zentrum P

Auf Talfahrt befindet sich das Hotelgewerbe im Zentrum Athens. Bisher haben 18 Hotels im Herzen der Stadt geschlossen, weitere sollen folgen. Das erklärte der Präsident der Griechischen Hotelierskammer, Jorgos Tsakiris, am Montag. In Anwesenheit von Bürgermeister Jorgos Kaminis sprach er von einer Total-Abwertung der Metropole zu einer Art Ghetto. Die Stadt sei der Kriminalität und Illegalität ausgeliefert.
Freigegeben in Politik
Griechenland will seinen Tourismus hochwertiger gestalten. So hat der staatliche Privatisierungsfonds TAIPED beschlossen, 14 verlassene Immobilien quer durch Griechenland in sogenannte „Boutique Hotels" umzuwandeln; relativ kleine Hotels, die oft recht luxuriös sind und eine individuelle Note haben. Bei den betroffenen Immobilien handelt es sich um die bekannte „Villa de Vecchi" auf Rhodos, die 1936 vom ersten italienischen Gouverneur der Dodekanes-Inseln gebaut worden ist. Weiterhin will TAIPED einen Wettbewerb für drei traditionelle Herrenhäuser im Pilion-Gebirge und zwei ehemalige Sanatorien in Arkadien und auf Rhodos ausschreiben. Die internationale Ausschreibung beinhaltet auch acht ehemalige „Xenia"-Hotels auf Andros, in Vytina auf den Bergen Arkadiens, bei Kozani, Edessa, Kommotini, Thassos, Platamonas und Tsagarada.
Freigegeben in Tourismus
Donnerstag, 22. September 2011 18:42

Athener Innenstadthotels vor dem Aus

Eines der bekanntesten und luxuriösesten Hotels im Athener Stadtzentrum, das „King George“ am Syntagma-Platz, wird Presseberichten zufolge am 31. Oktober schließen. Bis zu neun weitere Hotels sollen nach Angaben des Präsidenten der Athener Hotelkammer, Ioannis Retsos, ebenfalls vor dem Aus stehen. Bereits im letzten Jahr schlossen neun Hotels in der Athener Innenstadt, darunter allein am Omonia-Platz drei. 600 Menschen wurden arbeitslos.
Freigegeben in Tourismus
Seite 2 von 3