Griechenland / Athen. Die Preise der Athener Hotelzimmer sind in den ersten fünf Monaten des Jahres um durchschnittlich 16,6 Prozent gefallen. Bei den Gesamteinnahmen pro verfügbares Zimmer liegt der Rückgang sogar bei  20,8 Prozent. Laut des monatlichen Berichts, der von der Vereinigung der Hoteliers in Athen und Attika herausgegeben wird, sank der Belegungsgrad auf 55,4 Prozent. Der Durchschnittpreis pro Zimmer lag bei 110,47 Euro.
Freigegeben in Tourismus
Donnerstag, 16. Oktober 2008 03:00

Leere Zimmer in den Athener Hotels

Griechenland / Athen. Die Hotels in Athen verzeichnen einen merklichen Rückgang bei den Zimmerreservierungen. Allein im August war die Zahl der belegten Zimmer im Durchschnitt um 5,5 Prozent niedriger als im vorherigen Vergleichszeitraum. Im Zeitraum von Januar bis August hatten die Hotels insgesamt 2,7 Prozent weniger Kunden. Laut einem Bericht der Hoteliervereinigung von Athen und Attika sind dafür die Preise für Hotelzimmer im August durchschnittlich um 5,3 Prozent gestiegen.
Freigegeben in Tourismus
Ab dem heutigen Freitag werden die Arbeitslosen des Arbeitsamtes OAED ihre Weihnachtszuschüsse erhalten. OAED zählt derzeit 972.704 Arbeitslose. Das sind 87.940 mehr, als im gleichen Zeitraum 2011.
Freigegeben in Wirtschaft
Dienstag, 16. Dezember 2008 15:18

Tourismusbranche befürchtet Verluste

Griechenland / Athen. Vor dem Hintergrund der Unruhen der vergangenen Tage in Athen traf sich gestern Tourismusminister Aris Spiliotopoulos mit Vertretern der Tourismusbranche. Die Tourismusindustrie erwartet einen regelrechten Absturz der Einnahmen für Athen. Die Stadt sei wie leergefegt. Die Athener Hotelbesitzer vermelden, dass 80 Prozent der Reservierungen während der Unruhen storniert wurden.
Freigegeben in Wirtschaft
Seite 3 von 3