Login RSS

Ein schwereres Unwetter suchte in dieser Woche vor allem Teile Nordgriechenlands heim; doch auch Inseln wie Lesbos oder Regionen Mittelgriechenlands waren betroffen. In der Region Evros im Nordosten des Landes mussten Schüler und Lehrpersonal einer Dorfschule wegen Überschwemmungsgefahr evakuiert werden.

Freigegeben in Chronik

In Konitsa, einer Kleinstadt in Nordwestgriechenland, herrscht Aufruhr. Am Sonntag (17.3.) hat eine Gruppe fünf vermummter Personen neun minderjährige Asylsuchende aus Afghanistan mit Knüppeln attackiert.

Freigegeben in Chronik

Aufgrund von Unwettern ist es am Montag in vielen Teilen Griechenlands zu erheblichen Problemen gekommen. In Imathia und in Pella in der Region Zentralmakedonien kam es zu Überschwemmungen, die durch starke Regenfälle verursacht worden sind. Die Feuerwehr musste aus 30 Wohnungen Wasser abpumpen. In einigen Fällen gab es Stromausfälle.

Freigegeben in Chronik

Nach einem Erdbeben der Stärke 5,5 auf der Richterskala, dass sich Samstagnacht in Nordwestgriechenland ereignet hatte, lassen die seismischen Aktivitäten deutlich nach. Die Schulen und die Universität bleiben jedoch aus vorbeugenden Gründen auch am heutigen Dienstag geschlossen. Das Gericht in Ioannina wird erst am Donnerstag öffnen. Grund sei, dass die Behörden die Gebäude nach möglichen Schäden untersuchen wollen. Die Bildung größerer Menschenansammlungen müssten dabei vermieden werden.

Freigegeben in Chronik
Mittwoch, 08. Oktober 2014 00:00

Das Wetter für Athen und ganz Griechenland

Das Wetter in Athen und ganz Griechenland zeigt sich heute wechselhaft. Fast landesweit ist es heute bewölkt. Von der Peloponnes bis Nordgriechenland wird es zudem nass, auch mit Gewittern ist hier zu rechnen. Die Höchsttemperaturen erreichen in der östlichen Ägäis und auf den Dodekanes-Inseln bis zu 27 Grad. Am kältesten wird es heute Nacht auf den Bergen um Ioannina in Nordwestgriechenland, wo die Temperaturen auf 8 Grad sinken können. Die Winde wehen über dem Meer meist mit einer Stärke von bis zu 4. In der Nordägäis erreichen sie jedoch eine Stärke von bis zu 6 Beauforts.  

Freigegeben in Wetter
Seite 1 von 2

 Warenkorb