Rund 2.000 Rentner aus der Region Attika haben am Mittwoch im Athener Zentrum demonstriert. Auf Transparenten gaben sie bekannt, dass sich der Protest gegen Rentenkürzungen richte.

Freigegeben in Chronik

Pensionisten aus Österreich wollen den Tourismus in Griechenland besonders tatkräftig unterstützen. Wie die griechische Tourismusorganisation EOT am Donnerstag bekannt gegeben hat, werden in den kommenden zwei Jahren die beiden größten Seniorenverbände Österreichs, der „Senioren Bund“ und der „Pensionisten Verband“, mehrwöchige Ausflüge nach Griechenland organisieren.

Freigegeben in Tourismus

Im Rahmen einer Demonstration von etwa 3.000 Rentnern ist es am Montagvormittag in Athen zum Einsatz von Tränengas durch die Bereitschaftspolizei (MAT) gekommen. Bilder von Pensionären mit roten tränenden Augen machten die Runde in den Medien. Zuvor hatten sie im Rahmen einer Demonstration – die sich gegen weitere Rentenkürzungen richtete – versucht, bis zum Amtssitz des Ministerpräsidenten, dem Megaron Maximou, vorzudringen. Die Pensionäre beharrten auf ein Treffen mit Ministerpräsident Alexis Tsipras. Letzterer sah sich nach dem rabiaten Eingreifen der Polizei persönlich zum Einschreiten veranlasst. Anschließend übernahm der für Bürgerschutz verantwortliche stellvertretende Minister Nikos Toskas die politische Verantwortung für den Vorfall.

Freigegeben in Politik