Zu einer sechsmonatigen Haftstrafe, die auf eine dreijährige Bewährung ausgesetzt wurde, wurde der Parlamentarier und Spitzenfunktionär der faschistischen Chryssi Avgi (CA) Ilias Kassidiaris am Donnerstag in Athen verurteilt. Er wurde für schuldig befunden, in einer Rede zur Ausübung von Verbrechen aufgerufen zu haben.

Freigegeben in Politik

Die 300 Parlamentarier Griechenlands werden am Donnerstag (18.5.) zur Abstimmung einer weiteren Multigesetzesnovelle aufgerufen. Bereits seit Mittwoch findet dazu eine Parlamentsdebatte statt. Die Abgeordneten der faschistischen Partei Chryssi Avgi wurden ausgeschlossen.

Freigegeben in Politik

Am Mittwoch ist es bei einer geschlossenen Sitzung des Parlaments zu einer harten verbalen Auseinandersetzung zwischen Mitgliedern der faschistischen Partei Chryssi Avgi (CA) und anderen Abgeordneten gekommen. Während dieser Sitzung wollte Verteidigungsminister Panos Kammenos die Parlamentarier über den Flüchtlingsstrom, aber auch über einen Einsatz der NATO im östlichen Mittelmeer aufklären. Anlässlich dieses NATO-Einsatzes beschimpften daraufhin die beiden Parlamentarier der Chryssi Avgi Christos Pappas und Ilias Kassidiaris den Verteidigungsminister sowie Mitglieder der Militärstäbe, die sich an der Sitzung beteiligt hatten, als „Verräter“.

Freigegeben in Politik

Ein für heute angesetzter Prozess gegen den Parlamentarier und Pressesprecher der faschistischen Partei Chryssi Avgi („Goldene Morgenröte; CA), Ilias Kassidiaris, wurde auf den 16. März 2016 vertagt.

Freigegeben in Chronik
Der Pressesprecher der faschistischen Partei Chryssi Avgi (CA), Ilias Kassidiaris, wird in Untersuchungshaft eingewiesen. Diese Entscheidung hat am Mittwoch ein Gericht in Athen getroffen. Kassidiaris ist der nunmehr neunte Volksvertreter der griechischen Neofaschisten, der hinter Gitter muss. Vorgeworfen wird ihm u. a.
Freigegeben in Politik