Login RSS

Am kommenden Sonntag (26.5.) werden Europawahlen durchgeführt. In Griechenland gehen die Wähler zusätzlich auch wegen der parallel dazu stattfindenden Kommunal-, Provinz- und Regionalwahlen an die Urnen. Regierung und Opposition buhlen verschärft um die Wählergunst.

Freigegeben in Politik

Die konservative Opposition Nea Dimokratia (ND) hält in Wählerkraft einen Vorsprung von 7,6 Prozentpunkten vor dem regierenden Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA).

Freigegeben in Politik

Acht von zehn Griechen (82 %) empfinden, dass sie zu geringe Leistungen für ihre steuerlichen Abgaben erhalten. Das geht aus einer Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OEZD) hervor.

Freigegeben in Politik

Sieben von zehn Griechen haben eine negative Meinung zur anvisierten Lösung der Namensfrage der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien (UNO-Kurzbezeichnung: FYROM).

Freigegeben in Politik

Die jüngsten „Weihnachtsgeschenke“ der Regierungskoalition aus dem Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) und den rechtspopulistischen Unabhängigen Griechen (ANEL) mit finanziellen Zuwendungen an sozial schwache Bürger des Landes scheinen wenig Früchte zu tragen: In Umfragen liegt die konservative Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) in der Wählergunst nach wie vor vorne. Das bestätigte zuletzt die Erhebung des Meinungsforschungsinstituts MRB.

Freigegeben in Politik
Seite 3 von 7

 Warenkorb