Griechenland ist sichtlich darum bemüht, die Erzeugung von Strom durch erneuerbare Energiequellen zu intensivieren. Der Generalsekretär des Ministeriums für Umwelt und Energie Michalis Verriopoulos hat am Dienstag erklärt, dass die Investitionen in diesem Bereich in den kommenden zwölf Jahren 32 Milliarden Euro erreichen sollen.

Freigegeben in Wirtschaft

Plastika Kritis, eine Firma zur Herstellung von Kunststoffen, erwarb einen kontrollierenden Anteil an einem Photovoltaik-Park auf der Peloponnes. Der Deal ist interessant, weil er einen Einblick in die Summen gewährt, mit denen Investoren in dieser Branche langfristig an Einnahmen rechnen.

Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Die vom griechischen Parlament Mitte Januar beschlossene Änderung des Photovoltaik-Gesetzes öffnet einen bisher schwach entwickelten Markt für Solarstrom in Griechenland. Das Gesetz komme nach Peter Thiele, dem Vizepräsidenten von Sharp Energy Solution Europe (SESE), zum richtigen Zeitpunkt: „Noch ist es nicht zu spät für Griechenland, an den Europäischen Photovoltaikboom anzuschließen – und sich dadurch sowohl ökologische als auch wirtschaftliche Vorteile zu sichern." Wirtschaftliche Vorteile seien dabei primär die Schaffung neuer Stellen, allein in Deutschland sind nach Angaben von Thiele 48.000 Menschen im Bereich Solarstrom tätig.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Der Verband der Photovoltaik Unternehmen Griechenlands (SEF) fordert die Schaffung von neuen Anreizen, um den Anteil der Solarenergie am gesamten Energieverbrauch Griechenlands bis 2020 auf 12 % zu steigern. Die griechische Regierung solle dieses Ziel in ihr Programm bezüglich der erneuerbaren Ressourcen  aufnehmen, hieß es auf einer Konferenz der SEF am Montag. Falls die Regierung keine stärkere Förderung von Solarenergie einleite, laufe Griechenland Gefahr, seiner Verpflichtungen im Rahmen der EU zum Klimaschutz nicht nachzukommen. Darüber hinaus, so der SEF, könne die Förderung von Photovoltaikanlagen bis zu 14.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Die Deutsch-Griechische Industrie- und Handelskammer DGIHK veranstaltet am 14. Juli um 15.30 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Entwicklungsministerium eine Tagung zum Thema „Photovoltaikanlagen für Dächer & Energieeinsparungsprogramme für private Bauten“. In mehreren Vorträgern werden u.
Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 2