Mitglieder der GENOP, der Gewerkschaft der staatlichen Elektrizitätsgesellschaft DEI, wollen eventuell in einen Dauerstreik treten. Eine derartige Maßnahme würde zwangsläufig Stromabschaltungen nach sich ziehen: Den allseits gefürchteten „Blackout“.

Freigegeben in Politik

Wer konsequent seine Stromrechnungen oder auch die vereinbarten Raten für Altschulden beim halbstaatlichen Stromkonzern DEI bezahlt hat, bekommt ab heute 15 % Rabatt.

Freigegeben in Chronik

Die staatliche Elektrizitätsgesellschaft DEI hat 105.000 Verbrauchern den Strom abgeschaltet. Diese Maßnahme betrifft vor allem Haushalte, Unternehmen und Gemeinden, deren Schulden sich auf mehr als 1.000 Euro belaufen und die gleichzeitig aber als zahlungsfähig gelten. Auf diesem Weg möchte DEI ihre Finanzlücke, die sich wegen der Einführung der Kapitalverkehrskontrollen im Sommer vergrößert hat, reduzieren. Die Gesamtsumme der fälligen Zahlungen an die DEI wird auf 2,2 Milliarden Euro beziffert. Dieser Betrag entspricht fast dem Doppelten des Wertes der Elektrizitätsgesellschaft an der Börse. (Griechenland Zeitung / mp)

Freigegeben in Wirtschaft

Ehemalige Gewerkschafter und Führungskräfte der staatlichen Elektrizitätsgesellschaft DEI werden in einen Gerichtsprozess einbezogen, der von vielen als einer der größten Korruptionsfälle in den letzten Jahren in Griechenland angesehen wird.

Freigegeben in Wirtschaft

Dienstag um Mitternacht lief das alte Unterstützungsprogramm der Institutionen für Griechenland aus. Damit können von Seiten der EU keine weiteren Kredite sowie andere Gelder an Hellas fließen.
Die griechische Regierung hat nun gestern Abend den Institutionen (EU-Kommission, Europäische Zentralbank und Internationaler Währungsfonds) einen neuen Vorschlag unterbreitet.

Freigegeben in Chronik