Im nordgriechischen Hafen Igoumenitsa wurden am Mittwoch zwei Schmuggler verhaftet, die illegal 107 griechische Landschildkröten ins Ausland transportieren wollten. Die beiden Männer im Alter von 38 und 48 Jahren wollten auf einem LKW, auf dem sie auch zwei Esel untergebracht hatten, den Weg ins Ausland antreten. Nachdem das Fahrzeug gründlich untersucht wurde, hat die Polizei unter dem Futter für die Esel in einem eigens dafür eingerichteten Raum die Schildkröten entdeckt. Diese sowie die beiden Esel wurden nach der Verhaftung der beiden mutmaßlichen Täter dem Tierschutzverein von Igoumenitsa übergeben.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 09. April 2013 13:36

Weniger schwere Verbrechen in Griechenland P

Die Kriminalität in Griechenland ist im ersten Quartal 2013 im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2012 zurückgegangen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Griechischen Polizei hervor. Demnach sind die Morde um 22,5 %, die Raubüberfälle um 17,10 % die Diebstähle und Einbrüche um 16,07 % gesunken. In den ersten drei Monate des Jahres ereigneten sich immerhin noch 31 Morde, 1.374 Raubüberfälle und 19.
Freigegeben in Chronik
Auf der Ägäisinsel Paros ereignete sich heute Morgen ein Banküberfall. Ein Taxifahrer soll dabei tödlich verletzt worden sein. Das Geschehen ereignete sich gegen 8.30 Uhr in Naoussa im Norden der Insel. Drei vermummte Bankräuber sollen in einer Filiale der Alpha Bank eingedrungen sein und die Angestellten gedroht haben, ihnen Geld zu auszuhändigen.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 17. Februar 2009 15:32

Kriminalität in Griechenland steigt

Griechenland / Athen. Zwischen 2007 und 2008 kam es zu einem teils beträchtlichen Anstieg der Kriminalitätsrate in Griechenland. Nach Angaben der Griechischen Polizei (ELAS) sind alle Arten von Delikten betroffen – vom Mord bis zur Bettelei und vom Viehdiebstahl bis zu Drogendelikten. So stieg die Zahl der Tötungsdelikte in Griechenland gegenüber dem Vorjahr von 128 auf 139, diejenige der Raubüberfälle von 2.823 auf 3.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 27. Januar 2009 15:34

Kinderpornographie-Ring ausgehoben

Ein Kinderpornographie-Ring wurde von den griechischen Behörden zerschlagen. Der Ring hatte mit hartem pornografischen Material im Internet gehandelt. Vor Gericht müssen sich nun 24 Verdächtige verantworten, darunter auch ein 44-jähriger geistlicher Würdenträger sowie Ärzte und Unternehmer. Eine heiße Spur hatten die griechischen Behörden von Interpol erhalten.
Freigegeben in Chronik