Am Freitag und Samstag werden in Griechenland die Schiffe in den Häfen bleiben. Grund dafür ist, dass die Panhellenische Seemannsgewerkschaft (PNO) zwischen Freitag (2. Dezember) um 6 Uhr und Sonntag (4. Dezember) ebenfalls um 6 Uhr morgens zu einem Streik aufgerufen hat.
Freigegeben in Chronik

Mittwoch, 11. Mai um 18.30 Uhr, Phoenix

Auf dem Grund der Ägäis liegen die geheimnisvollen Zeugen einer fernen Vergangenheit: die Überreste uralter Schiffe, die einst im gefährlichen Meer zwischen den Küsten Griechenlands und der heutigen Türkei kreuzten. Sie zerschellten an den Klippen, kenterten im Sturm, wurden in Kriegen versenkt. Jedes einzelne Schiff erzählt eine Geschichte, die kundige Forscher lesen können.

Foto: Griechenland Zeitung / Melissa Weyrich

Freigegeben in TV-Tipps

Bereits vor 2.000 Jahren besaßen die Völker der Antike Waffen mit gewaltiger Zerstörungskraft. So ließ der ägyptische Pharao Ptolemaios IV. ein selbst nach heutigen Maßstäben gigantisches Kriegsschiff erbauen: den 120 Meter langen Vierzigruderer "Tessarakonteres". Auch die Alten Griechen verfügten über eine Waffentechnologie, die Dank Archimedes' Genie ihrer Zeit weit voraus war.

Freigegeben in TV-Tipps
Mittwoch, 11. Januar 2012 17:04

Schneefälle in vielen Teilen Griechenlands

In höher gelegenen Regionen um Athen herum hat es in der vergangenen Nacht geschneit. Ähnlich sah es in fast ganz Griechenland aus. Wegen außerordentlich starker Winde durften am Morgen keine Schiffe von den Häfen Attikas aus auslaufen. Auf den Bergen um Attika und in einigen nördlichen Vororten der Hauptstadt liegt seit der Nacht von Dienstag auf Mittwoch Schnee. Betroffen davon sind vor allem das Parnithagebirge und der Penteli, aber auch die Spitze des Hymmetos war in den Morgenstunden weiß.
Freigegeben in Wetter
Der Staatssekretär im Entwicklungsministerium Athanassios Skordas hat neue Preise für den Verkauf von Speisen und Getränken an Orten, wo es keinen Wettbewerb gibt, festgelegt. Die betrifft beispielsweise Schulkantinen, aber auch einen Teil des Angebots in den Cafés und Restaurants auf Schiffen, bei der Eisenbahn usw., für das Fixpreise festgelegt werden. Die Preise liegen 20 bis 30 Prozent unter den bisherigen. So kostet beispielsweise in den Schulkantinen ein Käsesandwich künftig einen Euro anstatt wie bisher 1,30 Euro, mit Käse und Putenbrust kostet es 1,25 anstatt 1,70 Euro.
Freigegeben in Wirtschaft