Donnerstag, 04. Juli 2013 16:31

Schiffskollision vor der Insel Andros

Zu einer Kollision zwischen zwei Frachtschiffen ist es gegen 4.00 Uhr in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gekommen. Das Geschehen ereignete sich sieben Seemeilen südwestlichen der Insel Andros. Es wurden keine Verletzten gemeldet. Der Frachter „Katherine“ musste jedoch zum Teil evakuiert werden, da Wasser durch ein Leck ins Schiffsinnere gedrungen ist.
Freigegeben in Chronik
Nordgriechische Häfen sind in diesen Tagen zum Teil vom Schiffsverkehr abgeschnitten. Verantwortlich dafür sollen Verzögerungen bei der Auszahlung von Subventionen sein, die die Reederei NEL-Lines beansprucht. Aufgrund von Havarien bzw. durch einen Bummelstreik der Seeleute, die seit längerem nicht mehr bezahlt wurden, hat die Reederei noch maximal vier der sechs vorgesehenen Schiffe im Einsatz. So bediente etwa das Passagierschiff „Theofilos“ nicht mehr die Routen zwischen Samos, Chios, Mytilini, Limnos und Thessaloniki bzw.
Freigegeben in Wirtschaft
Wegen stürmischer Winde kamen zwei Frachtschiffe und ein Tanker vom Kurs ab und liefen auf Grund. Keiner der Insassen wurde verletzt. Auch heute könnte es zu Problemen im Schiffsverkehr kommen. Besonders starke Winde werden über den Inseln der östlichen Ägäis und der Dodekanes erwartet. Wer reisen möchte, sollte sich erst im Hafenamt erkundigen, ob die entsprechenden Fähren auslaufen dürfen.
Freigegeben in Wirtschaft
Mittwoch, 04. Februar 2009 15:25

Probleme beim Schiffsverkehr

Griechenland / Athen. Wegen der starken Winde im Ionischen Meer und im Argosaronischen Golf kommt es am heutigen Mittwoch zu Problemen im Schiffsverkehr. Viele Schiffe mussten wegen der starken Winde, die eine Stärke von bis zu 9 erreichen, vor Anker bleiben.
Freigegeben in Chronik
Seite 4 von 4