Die Auswirkungen des Unwetters „Hephaistion“ in Griechenland machen sich noch immer bemerkbar. Auch wenn Wetterbesserung vorhergesagt ist: Am heutigen Mittwoch wehen in der Ägäis die Winde teilweise mit einer Stärke von bis zu neun. Dadurch mussten viele Schiffe vor Anker bleiben, die zwischen Piräus und den Inseln der Kykladen bzw. der Dodekanes verkehren.

Freigegeben in Chronik

Ganz plötzlich hat es am Dienstabend im Norden und Nordosten Athens geschneit. Schuld daran ist ein neues Wettertief,

Freigegeben in Chronik
Am heutigen Montag herrschen bis zum Mittag in ganz Griechenland Durchschnittstemperaturen von 27 Grad bei sonnigem Wetter auf dem Festland. Auch die griechischen Inseln pendeln sich langsam aber sicher konstant über der 25-Grad Marke ein. Leicht bewölkt ist es tagsüber nur im Norden Griechenlands in ALEXANDROPOULIS und EDESSA. Bis zum Abend ziehen im Nordwesten des Landes leichte Wolken auf. In der Nacht wartet ein sternenklarer Himmel auf alle Romantiker unter uns.
Freigegeben in Wetter
Griechenland / Ägäisinseln Wegen der Starken Winde in der Ägäis, die örtlich eine Stärke von bis zu 9 erreichen, wurde in vielen Häfen des Landes ein Auslaufverbot für Schiffe verhängt. Den Hafen von Piräus dürfen seit heute Morgen keine Fährschiffe in Richtung der Kykladen verlassen. Wer heute mit einem Schiff verreisen möchte, der sollte sich vorher bei der Hafenbehörde erkundigen, ob dieses Schiff auslaufen wird oder nicht. Im Verlaufe des Tages werden die Winde in der Ägäis voraussichtlich etwas abnehmen und nur mehr mit einer Stärke von 6 bis 8 wehen.
Freigegeben in Wetter