Mittwoch, 05. Dezember 2018 13:35

WWF moniert prekären Umweltzustand Griechenlands

Mit Griechenlands Umweltschutz ist es nicht zum Besten bestellt. Das bestätigte der sogenannte Nomo-Report 2018 des WWF, der sich mit der ökologischen Lage des Landes befasst und Anfang der Woche bekannt gegeben wurde.

Freigegeben in Chronik

Griechische Umweltorganisationen, darunter u. a. Arcturos, die Hellenische Gesellschaft zum Schutz der Natur sowie der WWF Griechenland, fordern dazu auf, die Verantwortlichen der „tödlichsten Brände in der griechischen Geschichte“ vor Gericht zu stellen.

Freigegeben in Chronik

„Die Mittelmeerrobben schwimmen in den gleichen Gewässern wie wir.“ Auf diese Tatsache macht der griechische Twitter-Account der Natur- und Umweltschutzorganisation WWF aufmerksam.

Freigegeben in Chronik

Das griechische Umweltministerium will das Parlament am Samstag über ein Gesetz entscheiden lassen, das nach Auffassung von Umweltschützern großen Schaden in den griechischen Waldgebieten anrichten könnte.

Freigegeben in Politik
Immer mehr Griechen (58 %) recyceln täglich. Die Mehrheit (86 %) tut dies mindestens einmal im Monat – im Jahr 2007 waren es noch 58 %. Das ergibt eine Meinungsumfrage der Naturschutzorganisation WWF. Etwa einer von zehn Griechen (13 %) haben jedoch noch nie recycelt und 1 % weiß nicht einmal was Wiederverwertung ist. Am meisten dem Wiederverwertungskreislauf zugeführt werden laut der Erhebung Papier (90 %), Glas und Metall (49 %) sowie Batterien (44 %).
Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 2