Schneefrei für alle Schulen auf den Kykladeninseln Andros und Tinos, in Teilen Kretas und des Festlandes sowie in vielen Nordathener Gemeinden auch am Freitag. Seit Montag ist das Land fest im eisigen Griff des Winters.

Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 04. Juli 2013 16:31

Schiffskollision vor der Insel Andros

Zu einer Kollision zwischen zwei Frachtschiffen ist es gegen 4.00 Uhr in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gekommen. Das Geschehen ereignete sich sieben Seemeilen südwestlichen der Insel Andros. Es wurden keine Verletzten gemeldet. Der Frachter „Katherine“ musste jedoch zum Teil evakuiert werden, da Wasser durch ein Leck ins Schiffsinnere gedrungen ist.
Freigegeben in Chronik
Ein Erdbeben der Stärke 4,8 auf der Richterskala ereignete sich am heutigen Mittwochmorgen kurz nach 7 Uhr. Das Epizentrum lag laut ersten Informationen des Geodynamischen Instituts des Nationalobservatoriums etwa 45 Kilometer nordöstlich der Insel Andros (siehe Foto) im ägäischen Meer und in einer Tiefe von 10 Kilometern. Deutlich zu spüren war die Erschütterung neben einigen Ägäis-Inseln auch auf Euböa, in Attika und der Hauptstadt Athen. Es folgten zwei kleinere Nachbeben der Stärke 2,8 und 3,2.  Ein Experte äußerte gegenüber dem Nachrichtensender SKAI, dass kein Grund zur Beunruhigung bestehe, da diese Region nicht von stärkeren seismischen Aktivitäten und Beben gekennzeichnet sei.
Freigegeben in Chronik
Am 1. Juli eröffnet im Goulandris-Museum für Moderne Kunst auf der Insel die diesjährige Sommerausstellung. Sie dauert bis zum 30. September und steht im Zeichen des Surrealismus, der revolutionären Bewegung, die Anfang des 20. Jahrhunderts das Unbewusste in die Kunst holen und alles Logische, Literarische und bloß Ästhetische daraus verbannen wollte.
Freigegeben in Kultur
Seite 3 von 3