Der Patriarch von Moskau Kyrill kündigte am Wochenende die „eucharistische Gemeinschaft“ mit dem Erzbischof von Athen Hieronymos auf. Hintergrund ist die Anerkennung der Autokephalie der orthodoxen-Kirche der Ukraine durch Hieronymos. Dies könnte vor allem auch Auswirkungen für den Tourismus nach sich ziehen.

Freigegeben in Politik

Die Rede war von einem „Neuanfang in den Beziehung zwischen Kirche und Staat“; diese sollen auf „Respekt und Ehrlichkeit“ basieren.

Freigegeben in Politik

Die erste Parlamentsvollversammlung findet am Donnerstagvormittag (18.7.) statt. Dabei wird auch der neue Parlamentspräsident gewählt.

Freigegeben in Politik

Nach der Brandkatastrophe in Ostattika wurden die Flaggen am Sitz der Europäischen Kommission in Brüssel aus Solidarität mit dem griechischen Volk auf Halbmast gesetzt. Das gleiche gilt seit Dienstag für öffentliche Gebäude in Griechenland: Ministerpräsident Alexis Tsipras hat eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen.

Freigegeben in Politik

Griechenland wird seit Freitag von einem neuen Kabinett regiert. Veränderungen gibt es u. a. in den Ministerien für Bildung und Arbeit. In vielen Fällen hat die jüngere Generation die Zügel übernommen. Oberste Priorität ist ein erfolgreicher Abschluss der Verhandlungen mit den Geldgebern.  

Am Freitag hat Ministerpräsident Alexis Tsipras eine lang erwartete Kabinettsumbildung durchgeführt. Dieses besteht nun aus 49 Mitgliedern; 15 von ihnen sind erstmals in der Regierung vertreten. Einige davon gehören mit einem Alter um die 40 Jahre der jüngeren Generation an. Elf Minister bzw. stellvertretende Minister und Staatssekretäre hat Ministerpräsident Alexis Tsipras nach Hause geschickt.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2