Griechenland / Athen Die ersten 100.000 Impfstoffe gegen das H1N1-Virus werden am morgigen Samstag in Griechenland eintreffen. Das kündigte Gesundheitsminister Dimitris Avramopoulos in einer Pressekonferenz an. Ein Expertenrat berät derzeit noch, welche Bevölkerungsgruppe als erste gegen das Virus geimpft werden soll. Dieser Expertenrat gab außerdem die Expertise, dass Schulen erst dann schließen sollten, wenn 50% der Schüler mit dem sich weltweit ausbreitenden Grippevirus infiziert sein sollten.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Im seinem Amtsitz (Megaron Maximou) traf sich heute Vormittag Premierminister Kostas Karamanlis mit Gesundheitsminister Dimitris Avramopoulos. Gesprächsthema war das sich rasch ausbreitende H1N1-Virus. Es folgte ein Treffen im Gesundheitsministerium, wo der wissenschaftliche und institutionelle Rat über die Maßnahmen, die angesichts der Verbreitung des Virus ergriffen werden müssen, debattierte. Gesprächsthema war auch, ob die Schulen im Herbst geöffnet werden oder nicht.
Freigegeben in Politik