Der Vorsitzende der konservativen Nea Dimokratia, Kyriakos Mitsotakis, wird am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche (18./19.10.) zum Gipfeltreffen der Europäischen Volkspartei nach Brüssel reisen.

Freigegeben in Politik

Am Samstag hat die Konrad Adenauer Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demokratie Konstantinos Karamanlis in Athen zu einer Diskussion zum Thema „Europa und die Herausforderung der Migration“ eingeladen. Teilnehmer waren u. a. der EU-Kommissar für Migration Inneres und Bürgerschaft, Dimitris Avramopoulos, sowie der Vorsitzende der Europäischen Stabilitätsinitiative Gerald Knaus. Seitens der Regierung sollte der für Migrationsfragen zuständige stellvertretende Minister Jannis Mouzalas teilnehmen; er musste allerdings kurzfristig absagen. 

Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen Die ersten 100.000 Impfstoffe gegen das H1N1-Virus werden am morgigen Samstag in Griechenland eintreffen. Das kündigte Gesundheitsminister Dimitris Avramopoulos in einer Pressekonferenz an. Ein Expertenrat berät derzeit noch, welche Bevölkerungsgruppe als erste gegen das Virus geimpft werden soll. Dieser Expertenrat gab außerdem die Expertise, dass Schulen erst dann schließen sollten, wenn 50% der Schüler mit dem sich weltweit ausbreitenden Grippevirus infiziert sein sollten.
Freigegeben in Politik
Donnerstag, 20. August 2009 15:32

Wer wird gegen das H1N1-Virus geimpft?

Griechenland / Athen. Ein Expertenrat hat am gestrigen Mittwoch fünf Kategorien von Personen festgelegt die gegen das H1N1-Virus geimpft werden sollen. Zu erst werden Ärzte und Krankenschwestern gegen das weltweit ausbreitende Virus geimpft. In der gleichen Kategorie befinden sich auch schwangere Frauen die im 2en oder 3en Monat der Schwangerschaft sind, sowie Personen die sich um Babys die jünger als sechs Monaten sind, kümmern. In der zweiten Kategorie befinden sich Menschen mit chronischen Gesundheitlichen Problemen, das Alter ist in dieser Gruppe egal.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Im seinem Amtsitz (Megaron Maximou) traf sich heute Vormittag Premierminister Kostas Karamanlis mit Gesundheitsminister Dimitris Avramopoulos. Gesprächsthema war das sich rasch ausbreitende H1N1-Virus. Es folgte ein Treffen im Gesundheitsministerium, wo der wissenschaftliche und institutionelle Rat über die Maßnahmen, die angesichts der Verbreitung des Virus ergriffen werden müssen, debattierte. Gesprächsthema war auch, ob die Schulen im Herbst geöffnet werden oder nicht.
Freigegeben in Politik
Seite 1 von 3