Griechenland möchte sich als Knotenpunkt zwischen Europa und der arabischen Welt verstehen. Eine Gelegenheit, um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen, hatte Ministerpräsident Tsipras am Sonntag und Montag in Ägypten. Anlass für die Reise war das erste Treffen zwischen der EU und der Arabischen Liga.

Freigegeben in Politik

Am Wochenende hat die Kommunistische Partei Griechenlands (KKE) ihr 100jähriges Bestehen gefeiert. Es handelt sich um die älteste politische Partei Griechenlands. Im Rahmen des jährlich stattfindenden Festivals der Jungendorganisation der Partei (KNE) hat KKE-Generalsekretär Dimitris Koutsoumbas eine Ansprache gehalten. Er stellte fest, dass sich am Antonis Tritsis Park bei Athen – wo die Veranstaltung seit einigen Jahren durchgeführt wird – die Kinder, Enkelkinder und Urenkelkinder der Revolutionäre des 20. Jahrhunderts zusammengefunden hätten. Nun, so stellte er fest, beginne ein „neues Jahrhundert“ für die Partei.

Freigegeben in Politik

Für eine politische Kontroverse sorgte am Dienstag eine Aktion der anarchistischen Gruppierung Rouvikonas (zu Deutsch: Rubikon) in Athen. Drei ihrer Mitglieder konnten in der Nacht bis in den Hof des Außenministeriums im Zentrum der griechischen Hauptstadt vordringen. Hier haben sie eine Tasche hinterlassen. In dieser hatten sie eine Fahne Palästinas sowie Fotos transportiert. In einer Mitteilung bezeichneten sie diese Aktion als einen „Solidaritätsakt“ mit Palästina.

Freigegeben in Politik

Eine Gruppe von etwa zehn Personen hat am Sonntag gegen 18.30 Uhr einen Farb-Anschlag auf das griechische Außenministerium im Athener Zentrum verübt. Die Täter haben die Fassade des Gebäudes mit roter Farbe beworfen.

Freigegeben in Politik

Am Donnerstag ist gegen 19 Uhr eine Gruppe von etwa 20 Personen bis unmittelbar vor die Residenz der Botschafterin Israels in Athen Irit Ben Abba im Athener Vorort Neo Psychiko vorgedrungen.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 4