Ein am Mittwoch (2.10.) durchgeführter Generalstreik führte zu einem Schlagabtausch zwischen Regierung und Oppositionsparteien. Im Mittelpunkt standen das Arbeits- sowie das Streikrecht.

Freigegeben in Politik

Am Dienstag findet in Griechenland ein Generalstreik statt. Der Athener Nahverkehr liegt weitgehend lahm; es verkehren auch keine Schiffe. Nicht am Ausstand beteiligt ist die einflussreiche Dachgewerkschaft der Angestellten in der Privatwirtschaft.

Freigegeben in Politik

Griechische Gewerkschaften machen mobil. Hintergrund ist eine Multi-Gesetzesnovelle, über die derzeit im Parlament im Eilverfahren debattiert wird. Sie soll bereits am Montag verabschiedet werden. Damit erfüllt Athen die Forderungen der internationalen Geldgeber; u. a. ist dies eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass ein weiterer Hilfskredit in Höhe von mehr als 5 Mrd. Euro an Griechenland ausgezahlt wird. 

Freigegeben in Politik

Die Angestellten bei der Athener U-Bahn (Attiko Metro) sowie der Straßenbahn (Tram) legen am Freitag, dem 12. Januar, für 24 Stunden die Arbeit nieder. Damit protestieren sie gegen eine Muli-Gesetzesnovelle, über die seit dem Mittwoch im Parlament debattiert wird. Sie rufen auch Gruppen von Arbeitnehmern dazu auf, sich am Streik sowie an ausgerufenen Kundgebungen zu beteiligen.

Freigegeben in Politik

Bis Ende des Jahres müssen nach Ansicht der internationalen Geldgeber (Troika) noch 5.500 Staatsdiener den Öffentlichen Dienst verlassen. Weiterhin sollen die Gehälter der verbeamteten Arbeitnehmer noch weiter gekürzt werden.

Freigegeben in Politik