Login RSS
Im Rahmen einer Pressekonferenz im Galaxy Room des „Hilton"-Hotels in Athen gab Jens Bischof, Chief Commercial Officer der Lufthansa (Bild rechts), am Dienstag bekannt, dass das deutsche Luftfahrtunternehmen in Zukunft eine Kooperation mit dem griechischen Hersteller umwelt- und hautverträglicher Körperpflegeprodukte, „Korres natural products" eingehen wird. Produkte aus dem „Korres"-Sortiment sollen künftig auch auf den Flügen der Lufthansa angeboten werden. Bischof sprach vom griechischen Markt als einem sehr wichtigen für die Lufthansa. Diese neue Kooperation werde helfen, „Lufthansa ein bisschen griechischer zu machen". Dimitrios Bidakis (Bild links), Vertreter von „Korres", erwiderte, seine Firma sei stolz, mit einer so großen Fluggesellschaft zusammenzuarbeiten.
Freigegeben in Wirtschaft
Donnerstag, 18. Juni 2009 16:59

Istanbul neues Flugziel der Aegean Airlines P

Griechenland / Athen. Istanbul ist das jüngste internationale Ziel der griechischen Fluggesellschaft Aegean Airlines. Startschuss für die neue Verbindung ist der 9. September 2009. Ein neuer, mit 168 Sitzplätzen ausgestatteter AIRBUS A320 soll dann täglich um 14 Uhr Athen in Richtung der türkischen Metropole abheben.
Freigegeben in Tourismus
Griechenland / Athen. Die griechische Fluggesellschaft Aegean Airlines wurde am Dienstag in die Star Allianz aufgenommen. Griechenlands geographische Position als „Nabel zwischen Ost und West" sowie die Servicequalität der Aegean sind für Jaan Albrecht, dem Chef des weltweiten Zusammenschlusses, die Hauptargumente für die Aufnahme in die Star Alliance gewesen. Der Beitritt, der voraussichtlich in 12 Monaten vollständig vollzogen sein wird, „öffnet eine neue Seite in der Geschichte von Aegean", so der Vorsitzende der Fluglinie Theodoros Vassilakis. Die Star Allianz ist ein Verbund von 22 Fluggesellschaften; zu ihren Mitgliedern zählen auch die Lufthansa und Swiss.
Freigegeben in Tourismus
Dienstag, 23. Oktober 2012 16:31

Aegean Airlines schluckt Olympic Air P

Im griechischen Flugverkehr kommt es zu einer Fusion der zwei größten Spieler auf dem Markt: Aegean Airlines übernimmt einen 100-Prozent-Anteil an der ehemaligen Staatsfirma Olympic Air. Aegean, die nach langem Konkurrenzkampf Olympic als größte Fluglinie Griechenlands ablöste, wird insgesamt 72 Mio. Euro zahlen, um der Beteiligungsfirma Marfin Investment Group (MIG) das gesamte Aktienpaket von Olympic abzukaufen. Die beiden Firmen kommen nur zusammen auf die nötige Größe, um mit der internationalen Konkurrenz mithalten zu können, sagte der Vorsitzende von Aegean Theodoros Vassilakis. Zudem warnte er, dass die für das Land strategisch wichtige Tourismusbranche „in volle  Abhängigkeit von ausländischen Fluggesellschaften gerät”.
Freigegeben in Wirtschaft
Die Europäische Kommission hat am gestrigen Mittwoch ein Veto gegen die geplante Fusion der griechischen Fluggesellschaften Aegean Airlines und Olympic Air eingelegt. Als Grund für diese Entscheidung gab EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia an, dass „die Fusion zu einem Quasi-Monopol in Griechenland und damit zu geringerer Qualität der Dienstleistungen bei gleichzeitig höheren Preisen geführt" hätte. Betroffen davon wären zirka vier Millionen Griechen und Europäer, die jedes Jahr mit Aegean und Olympic von und nach Athen reisen. Außerdem würden – so  Almunia – mehr als 90 Prozent des Marktes für Inlandsflüge von diesen beiden Airlines beherrscht, was den Marktzutritt für neue Anbieter erheblich erschwere. Theodoros Vassilakis, Vorsitzender der Aegean kritisierte die Entscheidung aus Brüssel: „Leider hat die EU die Fusion nicht genehmigt und damit eine große Chance für eine noch stärkere Repräsentation im europäischen Luftverkehr verspielt".
Freigegeben in Wirtschaft
Seite 4 von 4

 Warenkorb