Griechenland ist mit 31,2 Millionen Urlaubern im Jahr 2018 weltweit auf den dreizehnten Platz der Länder mit den meisten Ankünften von Touristen aus dem Ausland gerückt. Würde man Urlauber hinzu zählen, die von Kreuzfahrtschiffen in griechischen Häfen auf Landgang gehen, würde man gar auf 33,07 Mio. Besucher kommen.

Freigegeben in Tourismus

Die Peloponnes ist das Top-Reiseziel Europas für das laufende Jahr. Zu dieser Ansicht ist der australische Reiseverlag Lonely Planet gekommen. Begründet wird diese Entscheidung damit, dass die Halbinsel im Süden des griechischen Festlandes historische Plätze wie etwa Olympia, Mykene und Mystras mit einer „schönen Landschaft“ verbinde. Gleichzeitig biete die Halbinsel „aquamarine Meere“ und „schneebedeckte Berge“. Nicht ausgelassen werden das native Olivenöl, sowie die Weine aus der Region Nemea. Gleichzeitig sei die Peloponnes eine finanziell erschwingliche Urlaubsdestination.

Freigegeben in Tourismus