Donnerstag, 09. November 2017 15:25

Absatz von Pkw in Griechenland nimmt wieder zu

Der Verkauf von Pkw in Griechenland legt wieder kräftig zu. Das bestätigt die griechische Statistikbehörde ELSTAT. Demnach sind im Oktober die Verkäufe von Pkw um 34,4 % im Vergleich zum Oktober 2016 gestiegen. In Zahlen ausgedrückt sind das insgesamt 12.737 Autos. Darunter waren 6.890 „brandneue“ Fahrzeuge; bei der anderen Hälfte handelte es sich um Gebrauchtwagen aus dem Ausland. In den meisten Fällen dürfte es sich um eher neuwertige Fahrzeuge handeln, da die Einfuhrbestimmungen relativ streng sind.

Freigegeben in Chronik
Freitag, 07. Oktober 2016 14:28

Innenstadtring ab Montag wieder in Kraft

Am Montag, dem 10. Oktober, gilt in Athen wieder der Innenstadtring „Daktylios“ für Kraftfahrzeuge. Das heißt, dass an geraden Kalendertagen nur Pkw und Kleinlastwagen ins Zentrum dürfen, deren Kennzeichen eine gerade Endziffer hat, und umgekehrt. Die Maßnahme soll der Schadstoffbegrenzung dienen und gilt montags bis donnerstags von 7 bis 20 Uhr und freitags von 7 für 15 Uhr. An den Wochenenden und öffentlichen Feiertagen gilt der „Daktylios“ nicht. 

Freigegeben in Chronik

Bis zum 8. Januar dürfen säumige Autobesitzer in Griechenland ihre Kfz-Steuer noch ohne Mahngebühren zahlen, und auch, wer sein Auto abmelden will, kann noch bis Ende kommender Woche die Nummernschilder beim Finanzamt abgeben. Zugleich betonte das griechische Finanzministerium an Silvester, dass dies auch wirklich die allerletzte Frist sei. Eigentlich war der Stichtag der 31. Dezember. Nach Angaben des Athener Finanzministeriums hatten bis zum Mittwoch acht von zehn Steuerpflichtigen ihre Kfz-Steuern gezahlt. Zugleich hätten nach den vorläufigen Daten der Finanzverwaltung ungefähr 107.000 Bürger ihre Autos stillgelegt, um keine Steuern zahlen zu müssen. Dies entspreche in etwa der Zahl des Vorjahres. (Griechenland Zeitung / ak, Archivfoto: Eurokinissi)

Freigegeben in Chronik
Ein tödlicher Autounfall hat sich Montagnacht im Tempi-Tal, etwa 27 Kilometer nördlich der thessalischen Stadt Larissa (Mittelgriechenland), ereignet. Involviert waren ein privater Pkw, ein Lkw mit bulgarischem Kennzeichen und ein griechischer Überlandbus der Genossenschaft KTEL. Der Pkw-Fahrer ist noch am Unfallort verstorben. Mindestens 14 weitere Personen mussten in zwei Krankenhäuser der Stadt Larissa gebracht werden. Zwei von ihnen, eine 23-jährige und eine 39-jährige Frau, sind schwer verletzt.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Thessaloniki. Brandanschläge gegen drei Pkw’s wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der nordgriechischen Stadt Thessaloniki verübt. Die Detonationen ereigneten sich zwischen 4.20 Uhr 4.45 Uhr und wurden von Gaskartuschen ausgelöst.
Freigegeben in Chronik
Seite 2 von 3