Im März sieht die Bilanz zwischen Entlassungen und Personaleinstellungen positiv aus: Es gab 8.950 mehr Einstellungen als Entlassungen. Die Situation hat auch einen Bezug zum Beginn der touristischen Saison. Am höchsten war jedoch die Nachfrage nach Büroangestellten. Die meisten Einstellungen erfolgten in Attika, Zentralmakedonien und auf Kreta.
Freigegeben in Wirtschaft
Im griechischen Arbeitsamt OAED waren im Februar 855.286 Arbeitslose eingeschrieben. Das aus den jüngsten Daten hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurden. Von den Betroffenen erhalten lediglich 230.560 Arbeitslosenhilfe.
Freigegeben in Wirtschaft
Dienstag, 10. August 2010 15:39

Griechenland: weniger Arbeitslose im Juni TT

Griechenland / Athen. Um 1,03 Prozent sank im Juni im Vergleich zum Vormonat Mai die Arbeitslosigkeit in Griechenland. Das teilte das griechische Arbeitsamt OAED am Montag mit. Die Zahl der registrierten Arbeitslosen sank demzufolge im Juni auf 566.804, wobei aber nur noch 177.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Die Arbeitslosigkeit kletterte im dritten Quartal auf 9,3 % und liegt damit 2,1 Prozentpunkte über dem Stand des Vorjahres. Nach Angaben des Nationalen Statistikamtes waren rund 465.000 Personen in diesem Zeitraum ohne Beschäftigung. Maßgeblich beteiligt an dieser negativen Entwicklung war der Rückgang der Aktivität im Bau sowie im Einzelhandel.
Freigegeben in Wirtschaft
Junge Griechen und Arbeitslose finden zu knapp 80 %, dass Einstellungen im öffentlichen Sektor keine Lösung für die Bekämpfung der akuten Arbeitslosenrate sind. Zudem vertreten 70,5 % die Meinung, dass eine Emigration ins Ausland die falsche Lösung darstellt. Zu diesem Ergebnis kommt das Meinungsforschungsinstitut Kapa Research für den Online-Sender ka-business.gr. Mehr als 97 % der Befragten finden weiterhin, dass der Staat die Entwicklung der Landwirtschaft stärker motivieren sollte.
Freigegeben in Chronik
Seite 2 von 3