Es ist im ganzen Land und auf den Inseln ziemlich frisch geworden, aber wir können uns in vielen Regionen noch einmal an Sonnenstrahlen erfreuen. Im Norden und Nordwesten Griechenlands ist es am kältesten, hier liegen heute die Tiefswerte bei 5 bis 9° C am Tag und in der Nacht fallen die Temperaturen auf 3° und sogar bis knapp unter den Gefrierpunkt (-1° C).

Freigegeben in Wetter
Dienstag, 01. April 2014 14:07

Das Wetter für Athen und ganz Griechenland

Der April begrüßt uns in ganz Griechenland mit herrlichem Frühlingswetter mit Tageshöchsttemperaturen bis zu 24 Grad und strahlendem Sonnenschein. Lediglich auf dem nordöstlichen Festland in Makedonien und Thrakien sowie auf Kreta und Rhodos wird um die Mittagszeit mit leichter Bewölkung und vereinzelten Sturmböen gerechnet. Doch bleibt es auch dort mit Temperaturen bis zu 18 Grad recht angenehm. Am kühlsten wird es heute in Alexandroupoli, auf der Insel Santorin und in Iraklion auf Kreta mit maximal 17 Grad, wohingegen sich die Bewohner der westlichen Peloponnes mit bis zu 24 Grad von der Sonne verwöhnen lassen können. Eine angenehme leichte Morgenbrise von etwa 2 Beaufort wird im Laufe des Tages etwas stärker und kann auf den Inseln sowie auf dem Festland bis Windstärke 4, auf Kefalonia sogar Windstärke 5 erreichen.
Freigegeben in Wetter
Panik auf Kreta: Am Samstag erschütterte ein schweres Erdbeben den Westen der größten griechischen Insel. Doch die Seismologen gaben bereits Entwarnung.Es war um 16.12 Uhr am Samstagnachmittag, als auf Kreta die Erde plötzlich und ungewöhnlich lange bebte. Aus den Regalen der Supermärkte purzelten die Waren, wie im Fernsehen veröffentlichte Bilder von Überwachungskameras zeigten.
Freigegeben in Chronik
Am Samstag stürmten zwei vermummte männliche Gestalten eine Konditorei in Iraklion auf Kreta, bedrohten die Angestellten mit Waffen, erbeuteten 3.500 Euro und entkamen auf einem Motorrad. Ein weiterer Übergriff fand in einer Taverne am Fuße des Parnitha-Gebirges nördlich von Athen in der Nacht von Samstag auf Sonntag statt. Zur Einschüchterung gab die Gruppe bewaffneter Räuber Warnschüsse ab und erbeutete anschließend 1.000 Euro sowie einige Wertgegenstände.
Freigegeben in Chronik