Durch eine Kollision von zwei Frachtschiffen in der Meeresregion südwestlich von Messenien auf der Peloponnes sind heute zwei Menschen ertrunken. Acht weitere Seemänner werden vermisst. Der Frachter „Piri Reis" sank durch den Zusammenstoß innerhalb von nur sieben Minuten. An Bord befanden sich 17 Besatzungsmitglieder syrischer Herkunft. Das Schiff war unter der Flagge der Cook Islands mit Düngemitteln aus Algerien Richtung Ukraine unterwegs.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Methoni. Ein schwaches Erdbeben der Stärke 4,7 auf der Richterskala wurde heute Morgen um 6.18 Uhr südlich von Methoni auf der Peloponnes registriert. Das Epizentrum lag unter dem Meeresboden, etwa 256 Kilometer von Athen entfernt. Schäden wurden keine gemeldet.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 13. Juli 2010 16:38

Leichtes Erdbeben in Messenien P

Griechenland/Messinia. Ein mittleres Erdbeben der Stärke 4,7 auf der Richter-Skala  ereignete sich heute früh um 6.18 Uhr in der Meeresregion bei Methoni auf der südlichen Peloponnes. Die Erschütterungen waren in ganz Messien spürbar, Schäden wurde aber keine gemeldet.
Freigegeben in Chronik
Seite 2 von 2