Am Mittwoch dieser Woche findet in Athen ein Dreiländertreffen zwischen Griechenland, Zypern und Ägypten statt. Aus diesem Anlass ist bereits am Dienstag der Präsident Ägyptens Abd al-Fattah as-Sisi in der griechischen Hauptstadt eingetroffen, wo er sich mit Ministerpräsident Alexis Tsipras, Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos sowie mit Parlamentspräsident Nikolaos Voutsis treffen wird.

Freigegeben in Politik
Freitag, 15. Oktober 2004 03:00

Türkische Menschenhändler verurteilt

Zu einer Freiheits-Strafe von fünf Jahren und zwei Monaten sowie zu einer Geldstrafe von 45.000 Euro wurden zwei Menschenhändler aus der Türkei verurteilt.

Freigegeben in Chronik

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Griechenland am Freitag wegen der unmenschlichen Behandlung von 14 illegalen Einwanderern aus dem Iran, Ägypten, Nigeria, China und von der Elfenbeinküste zu Entschädigungssummen verurteilt.

Freigegeben in Chronik
Samstag, 15. November 2014 06:00

Gelungener Gipfel in Kairo

Es wurde bislang wenig in der Öffentlichkeit beachtet, wie gut Griechenland mit Recep Tayyip Erdogan als Premierminister (und nun Präsidenten) der Türkei bislang eigentlich gefahren ist. Die früheren, laizistischen, von den Generälen geleiteten Regierungen des Nachbarlandes verhielten sich Athen gegenüber in der Regel viel aggressiver.

Freigegeben in Kommentar

Es herrscht weiterhin Bewegung im östlichen Mittelmeer. Am Samstag wurde in Kairo das erste trilaterale Treffen der Staatschefs Griechenlands, Zyperns und Ägyptens durchgeführt. Neben der Frage der Bekämpfung des Terrorismus und allgemein interessierender wirtschaftlicher Themen, wie etwa des Tourismus, ging es vor allem um die Energiegewinnung und hierbei wiederum um die Ausschließlichen Wirtschaftszonen (AWZ) in der Region. Dort sollen unter dem Meeresboden fossile Brennstoffe in größeren Mengen lagern.

Freigegeben in Politik